Chatten

Den Facebook-Messenger umgehen

Im Browser-Menü muss ein Haken beim Punkt "Desktopansicht anfordern" gesetzt werden. Foto: dpa-infocom

Wer auf dem Smartphone über Facebook mit Freunden chatten möchte, kommt um die zusätzliche Messenger-App nicht herum? Falsch gedacht! Mit einem einfachen Trick kann man die Zwangsinstallation des Messenger umgehen und trotzdem alle Funktionen im Chat nutzen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Chatten per Facebook geht auch ohne die zusätzliche Installation der Messenger-App. Dazu sind ganz bestimmte Schritte zu befolgen. Eine Kurzanleitung.

Zunächst ist es wichtig, dass die Facebook-Messenger App nicht auf dem Smartphone installiert ist. Im Zweifel also wieder deinstallieren. Danach den Internet-Browser öffnen und die Webseite m.facebook.com aufrufen.

Das "m." am Anfang leitet auf die mobile Ansicht der Facebook-Seite weiter. Wer sich hier mit seinem Account anmeldet, kann Facebook zunächst wie gewohnt über die App nutzen.

Um nun zu verhindern, dass Facebook zur Installation des Messengers in den App-Store weiterleitet, sobald der Reiter "Nachrichten" angetippt wurde, unbedingt folgende Schritte befolgen: Zuerst das Menü des Browsers in der rechten oberen Ecke öffnen. Anschließend beim Punkt "Desktopansicht anfordern" einen Haken setzen.

Nun wird die Seite so dargestellt, als wenn sie an einem Laptop geladen worden wäre. Wenn Sie jetzt auf Nachrichten tippen, werden wie gewohnt die Chat-Fenster Ihrer Kontakte angezeigt.

Haben Sie den Chat beendet und möchten wieder in die normale, mobile Ansicht wechseln, öffnen Sie einfach erneut das "Browser-Menü" und entfernen den Haken bei "Desktopansicht". Facebook wird dann wieder in der mobilen Variante angezeigt.

Mehr Computer-Tipps

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Wie kann ich herausfinden, ob ich auf WhatsApp blockiert werde?

Wer von seinen Mitmenschen genervt ist, blockiert diese auf WhatsApp gerne mal - ohne dass der Gegenüber es mitbekommt. So finden Sie es trotzdem heraus.
Wie kann ich herausfinden, ob ich auf WhatsApp blockiert werde?

Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch

Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch

Fortnite-Server down! Wann kann das neue Update gezockt werden?

Fortnite-Server down! Wann kann das neue Update gezockt werden und was sind die Neuerungen?
Fortnite-Server down! Wann kann das neue Update gezockt werden?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.