Ein Post, zwei Plattformen

Facebook und Twitter verbinden

Wer in den Sozialen Medien aktiv ist, nutzt oft Facebook und Twitter. Die beiden Dienste lassen sich auch miteinander verbinden - so können sich Nutzer doppelte Posts ersparen. Foto: dpa-infocom

Wer sowohl Facebook als auch Twitter nutzt, kann beide Profile verknüpfen. Vorteil: Was im einen Netzwerk gepostet wird, das erscheint automatisch auch im anderen Netzwerk - ohne dass man sich doppelte Arbeit machen müsste.

Meerbusch (dpa-infocom) - Es kann praktisch sein, die eigenen Konten bei Facebook und Twitter miteinander zu verbinden. Was in dem einen Netzwerk gepostet wird, das erscheint dann automatisch auch im anderen.

Abhängig davon, ob abgesetzte Tweets automatisch auch bei Facebook oder umgekehrt Facebook-Posts auch bei Twitter veröffentlicht werden sollen, gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Um Facebook-Beiträge automatisch auch bei Twitter zu posten, muss die Verbindung beider Accounts von Facebook aus vorgenommen werden.

Dazu bei Facebook anmelden. Danach auf die Seite facebook.com/twitter wechseln. Hier findet sich eine Auflistung der Facebook-Seiten, die mit dem aktuell verwendeten Account verbunden sind. Hinter jeder Seite finden Sie einen Button zum Verknüpfen mit Twitter. Diesen bei Bedarf anklicken und mit dem gewünschten Twitter-Account anmelden, um Facebook anschließend die Berechtigung zu geben, auf diesen zuzugreifen, Sobald das erledigt ist, werden alle Beiträge, die man bei Facebook postet, auch über den verknüpften Twitter-Account veröffentlicht.

Ist hingegen gewünscht, dass alle Tweets, die bei Twitter erscheinen, automatisch auch auf der eigenen Facebook-Pinnwand auftauchen, muss eine Verbindung von Twitter aus vorgenommen werden. Dazu zunächst bei Twitter anmelden. Danach im Hauptmenü von Twitter die Option "Einstellungen und Datenschutz" wählen. Im Auswahlmenü auf "Apps" und dort auf "Mit Facebook verbinden" klicken oder tippen. Nun bei Facebook anmelden und zustimmen, dass Twitter Zugriff auf den Facebook-Account bekommt. Dies mit "OK" bestätigen, damit Tweets und Retweets in Zukunft automatisch auch auf Ihrer Facebook-Pinnwand erscheinen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Snapdragon 845 sendet Bluetooth an mehrere Lautsprecher

Musik kabellos auf mehrere Lautsprecher oder Kopfhörer zu übertragen - das ging bisher meist nur mit Multiroom-Systemen. Ein neuer Chip von Qualcomm rüstet nun das …
Snapdragon 845 sendet Bluetooth an mehrere Lautsprecher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.