Neuerungen der Version 51

Firefox zeigt Zoomstufe an und warnt vor unsicheren Log-ins

Zu den Neuerungen der Version 51 gehören die Zoomstufen-Anzeige und die Warnung vor unsicheren Log-ins. Foto: Mozilla Foundation
+
Zu den Neuerungen der Version 51 gehören die Zoomstufen-Anzeige und die Warnung vor unsicheren Log-ins. Foto: Mozilla Foundation

Firefox veröffentlichte erst kürzlich seine Version 51. Diese enthält einige Neuerungen, die das Surfen sicherer machen. Doch das ist nicht der einzige Vorteil.

Berlin (dpa/tmn) - Beim Browser Firefox gibt es jetzt eine Anzeige für die Zoomstufe der geöffneten Seite. Der neue Button in der Adressleiste zeigt nicht nur die vergrößerte oder verkleinerte Prozentzahl an, sondern ermöglicht auch, per Klick zur Standardgröße der Webseite zurückzukehren.

Zu den weiteren Neuerungen in der gerade veröffentlichten Version 51 des Browsers gehört die Warnung vor unsicheren Log-ins. Sobald eine Verbindung nicht verschlüsselt ist, erscheint in der Adressleiste ein rot durchgestrichenes Schloss-Symbol, wenn der Nutzer zum Beispiel einen Benutzernamen und ein Passwort eingeben soll. Sichere verschlüsselte Verbindungen kennzeichnet der Browser sonst grundsätzlich mit einem grünen Schloss.

Außerdem kann Firefox nun Audio-Inhalte im verlustfreien FLAC-Format abspielen und unterstützt den Standard WebGL 2, der die Darstellung von 3D-Grafiken ohne zusätzliche Erweiterungen ermöglicht.

Wer den Menüpunkt "Hilfe/Über Firefox" öffnet, stößt die Aktualisierung auf Firefox 51 an. Am besten sollte man aber unter "Extras/Einstellungen/Erweitert/Update" die empfohlene Einstellung "Updates automatisch installieren" aktivieren.

Versionshinweise zu Firefox 51

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wann sich 5G-Tarif und -Gerät lohnen

Problemfrei streamen und Datenpakete sekundenschnell herunterladen: Der neue Mobilfunkstandard 5G hebt die Netznutzung für unterwegs auf ein neues Level. Aber lohnt es …
Wann sich 5G-Tarif und -Gerät lohnen

Fake-Accounts im Netz ignorieren und melden

Fake-Profile fluten Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook und Whatsapp. Das ist nicht nur nervig - teilweise lauern hinter den Fälschungen auch fiese Fallen.
Fake-Accounts im Netz ignorieren und melden

Das macht Rechner zu Raketen oder lahmen Enten

Prozessoren sind das Herz eines jeden Rechners. Klingt für Laien erstmal wenig spannend, ist aber ein wichtiger Punkt, wenn Sie sich für einen neuen PC oder ein Notebook …
Das macht Rechner zu Raketen oder lahmen Enten

Essen ins rechte Licht rücken

Essen ästhetisch für ein Foto in Szene zu setzen, ist alles andere als leicht. Auf Bildern sieht schnell auch die leckerste Pasta unappetitlich aus. Muss man Profi sein, …
Essen ins rechte Licht rücken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.