Epic Games-Shooter

Beziehungskiller? Fortnite soll Schuld an Trennungen haben

+
Der Partner verbringt zu viel Zeit beim Zocken? Das kann ins Auge gehen.

Fortnite erfreut sich hoher Beliebtheit unter Zockern - dafür leidet allerdings ein anderer Aspekt ihres Lebens, wie eine Scheidungsfirma nun herausgefunden hat.

Den lieben langen Tag am Computer sitzen und zocken - für viele ist das bereits Alltag geworden. Doch nicht jeder will sich unbedingt mit den zeitfressenden Hobbies des Partners zufrieden geben.

Laut Scheidungsfirma: Fortnite spaltet Beziehungen

Im Juni gab der Entwickler Epic Games bekannt, dass Fortnite Battle Royale es auf 125 Millionen Spieler bringt. Und diese Zahl macht sich nun auch in anderen Lebensbereichen bemerkbar: So verzeichnete eine britische Online-Beratungsstelle für Scheidungen eine neue Tendenz - immer öfter wurde Fortnite als Trennungsgrund angegeben.

Auch interessant: PUBG-Entwickler klagen gegen Fortnite - droht dem Game jetzt das Aus?

Neugierig geworden, fing divorce-online deshalb an, die Daten zu sammeln und auszuwerten. Demnach wurde seit dem 1. Januar 2018 bereits 200 Mal Fortnite und andere Online-Spiele als Grund genannt, warum die betreffende Person die Scheidung einreichen wollte:

"Diese Zahlen entsprechen ungefähr fünf Prozent der 4.665 Scheidungsanträge, die wir seit Anfang des Jahres betreuen und da es sich bei uns um eines der größten Unternehmen für Scheidungen in Großbritannien handelt, sagt das schon etwas aus", erklärte jetzt ein Pressesprecher von divorce-online.

Bisher seien Alkohol, Drogen und Spielsucht die häufigsten Gründe für Scheidungen gewesen - durch das digitale Zeitalter gesellen sich allerdings vermehrt auch Social Media, Online-Pornografie und -Spiele als Faktoren hinzu.

Das ist der Gameplay-Trailer zu Fortnite Battle Royale

Sie wollen up to date bleiben, was Fortnite angeht? Hier lesen Sie alle Neugikeiten.

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn
Interessant für Fußballfans mit Windows- oder Mac-Rechner: Für "Fußballmanager 2019" hat Sega wieder eine Bundesliga-Lizenz bekommen. Foto: Sega/dpa-tmn © Sega
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let&#39s Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn
Stundenlangen Spielspaß soll "Pokémon Let's Go Evoli" liefern. Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Unter anderem gegen solche geflügelten Mutanten müssen sich Spieler in "Fallout 76" wehren. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Neue Heimat Atombunker in "Fallout 76": Wenn draußen die Welt untergegangen ist, muss drinnen gefeiert werden. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn
Strahlendes West Virginia: Das erwartet die Helden von "Fallout 76", wenn sie ihren Atombunker verlassen. Foto: Bethesda/dpa-tmn © Bethesda
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Keine Lagerfeuerromantik: Die Brüder Sean und Daniel sind auf der Flucht nach Mexiko. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn
Die Brüder Sean und Daniel auf der Veranda ihres Elternhauses in Seattle. Noch wissen sie nicht, dass sie bald flüchten müssen. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Mehr Realismus verspricht das im 19. Jahrhundert angesiedelte neue "Anno 1800": Wer etwa zu hart mit den Arbeitern umspringt, hat Massenproteste zu fürchten. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
Per Schiff auf zu neuen Ufern: Der Handel mit anderen Nationen spielt im neuen "Anno 1800" eine wichtige Rolle. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Er ist zurück: Der neue "Spider-Man" ist vorerst ein PS4-Exklusivtitel. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn
Auf zu neuen Aufgaben in "Pokémon Let's Go Pikachu". Foto: Nintendo/dpa-tmn © Nintendo
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn
Furiose Action in Großstadtschluchten ist in "Spider-Man" garantiert. Foto: Sony Interactive Entertainment/dpa-tmn © Sony Interactive Entertainment

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieses Rätsel nervt bei Facebook total - weil fast jeder daneben liegt

Ein Frühstücks-Rätsel geht bei Facebook viral. Weil es so leicht scheint, machen viele mit. Und fast jeder ärgert sich am Ende.
Dieses Rätsel nervt bei Facebook total - weil fast jeder daneben liegt

Top oder Flop: Wie gut ist das Remake von "Resident Evil 2" wirklich?

Am 25. Januar 2019 geht es weiter: Das Remake von "Resident Evil 2" erscheint und entführt in eine Welt von Zombies und Rätseln. Wie fallen die Meinungen bis jetzt aus?
Top oder Flop: Wie gut ist das Remake von "Resident Evil 2" wirklich?

Vor Notebook-Kauf Einsatzzweck klären

PC, Monitor, Tastatur, Maus: Was einen Rechner ausmacht, war jahrelang klar definiert. Doch längst haben mobile Rechner den Desktop-PCs im privaten Bereich den Rang …
Vor Notebook-Kauf Einsatzzweck klären

"123456" bleibt beliebtestes Passwort der Deutschen

Mindestens 15 Zeichen und sowohl Buchstaben, Zahlen als auch Sonderzeichen - so sollte eigentlich ein sicheres Passwort aussehen. Doch diese Mühe machen sich trotz der …
"123456" bleibt beliebtestes Passwort der Deutschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.