Angreifbare Systeme

Für Internet-Telefone nach Firmware-Update Ausschau halten

+
Wer beispielsweise für Firmenzwecke eine Netzwerkleitung für Telefonate nutzt, der sollte sich regelmäßig um aktuelle Updates sorgen. Foto: Jens Büttner

Dritte können bei Internet-Telefonaten mithören, allerdings nicht ohne größeren Aufwand. Wie so oft liegt die Verantwortung beim User, denn wer sein Netzwerk auf dem neuesten Stand hält, macht sich weniger angreifbar.

Darmstadt (dpa/tmn) - Sicherheitsforscher haben in Internet-Telefonen von mehr als 25 Herstellern 40 teils gravierende Sicherheitslücken entdeckt.

Angreifer könnten über diese Lücken Gespräche abhören, das Telefon außer Betrieb setzen oder sich weiteren Zugriff auf das Heim- oder Firmennetzwerk verschaffen, mit dem das Telefon verbunden ist, warnt das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT).

Da die Hersteller der betroffenen VoIP-Telefone die Schwachstellen nach Angaben des SIT mittlerweile geschlossen haben, sollten Nutzer die von den Herstellern bereitgestellten Firmware-Updates dringend installieren. Zwar kommen Telefone für die Internet-Telefonie (Voice over IP oder VoIP) überwiegend in Unternehmen zum Einsatz. Es gibt aber durchaus auch Selbstständige oder Privatleute, die solche Geräte nutzen.

Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“

Zehntausende Nutzer melden Störungen bei Internet und Telefon. Betroffen sind deutschlandweit fast alle großen Anbieter. 
Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“

Xbox-Games aufs Smartphone streamen

Unterwegs Xbox-Games zocken? Oder daheim einfach weiterspielen, obwohl jemand anderes den Fernseher, an dem die Konsole hängt, in Beschlag genommen hat? Kein Problem, …
Xbox-Games aufs Smartphone streamen

Beim Notebook-Neukauf nicht zu tief stapeln

Das Angebot an Notebooks in allen möglichen Preisklassen ist überwältigend. Um nicht unterzugehen, müssen Käufer wissen, was sie brauchen - und sollten dabei auch an die …
Beim Notebook-Neukauf nicht zu tief stapeln

Mars verliert Wasser schneller als gedacht - wie der Planet austrocknete

Der Mars verliert Wasser deutlich schneller, als gedacht. Das liegt daran, dass ein Mechanismus, den es auf der Erde gibt, nicht funktioniert.
Mars verliert Wasser schneller als gedacht - wie der Planet austrocknete

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.