Gamekritik: Project Cars

+

Die nächste Generation im Rennsimulationsgenre in der Besprechung der Redaktion.

Der bekannte britische Entwickler Slightly Mad Studios und BANDAI NAMCO Entertainment Europe S.A.S., einer der führenden Entwickler und Publisher von Unterhaltungssoftware, haben am 07. Mai Project CARS für PC, für das PlayStation®4 Computer Entertainment System und Xbox One, das All-in-One Games und Entertainment System von Microsoft veröffentlicht. Mit einem unglaublich starken Angebot an Rennklassen (vom Kart bis zum Formel-Rennwagen), über 100 Streckenvarianten und massig Features, die sowohl Gelegenheits- als auch Profi-Fahrer ansprechen, startet mit Project CARS das beste Motorsport-Abenteuer der digitalen Gegenwart.

Project CARS ist das bis dato authentischste, optisch opulenteste, spielerisch intensivste und technisch fortschrittlichste Rennspiel. Das Projekt wurde vor einigen Jahren über "Crowd-Funding" von einer passionierten Community ins Leben gerufen, welche aktiv in den Entwicklungsprozesse eingebunden war, um das ultimative Rennspielerlebnis zu kreieren. In einem offenen Karrieremodus machen sich die Spieler in Project CARS daran, zu einer Rennlegende aufzusteigen, indem sie innerhalb eines weiten Spektrums an Motorsportarten bestimmten Zielen mit Vollgas hinterherjagen.

Project CARS bietet hierbei die breiteste Auswahl an realen und fiktiven Rennstrecken aktueller Rennspiele, dynamisches Wetter, Boxenstopps, Spitzenoptik mit 60 fps und dabei ein Fahrerfeld von bis zu 45 Fahrzeugen auf dem Bildschirm. Dank zahlreicher Multiplayer-Optionen können Spieler aus der ganzen Welt gegen andere Rennspiel-Enthusiasten antreten und eine starke Community für Project CARS Fans aufbauen.

Bis zu 16 Spieler können gegeneinander in öffentlichen oder privaten Rennen fahren, mit der Option, die Rennen nach Belieben anzupassen. Jene Spieler, die sich keine Kopf-an-Kopf-Rennen liefern möchten, können Driver Network Herausforderungen beitreten. Die Herausforderungen beinhalten regelmäßige Community-Event, die es erlauben, an speziellen Szenarios teilzunehmen, um in Ranglisten aufzusteigen. Spieler können auch asynchrone Zeitfahr-Rennen bestreiten und auf den verschiedenen Rennstrecken des Spiels Rekordzeiten herausfahren. Dazu lassen sich auch Ghost-Fahrer herunterladen.

Fazit der Redaktion

Selten ist ein Softwaretitel unter Spielern im Vorfeld so heiß diskutiert und so sehnlichst erwatet wie Project CARS – und das zu recht! Mit der Veröffentlichung am 7. Mai auf PC und den NextGen-Konsolen betritt die Rennspiel-Fangemeinde völliges Neuland was das Thema Virtuellen Motorsports angeht. Nie zuvor sah ein Rennsport-Titel derart gut aus, fühlte sich derart authentisch an und bot eine so große spielerische Entscheidungsfreiheit. Egal ob mit Lenkrad oder Pad, egal ob auf dem HighEnd-PC oder der Konsole, Project CARS macht einfach alles richtig und meistens auch besser als die Konkurrenz! Für unsere Redaktion ein klarer Pflichtkauf der ab sofort im Handel erhältlich ist.

Grafik: 10/10Sound: 10/10Gameplay: 9/10Umfang: 10/10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.