"Nightflyers"

George R.R. Martin: Serie gefloppt - jetzt zieht Sender die Reißleine

+
"Nightflyers" entpuppte sich als Quoten-Desaster.

Mit George R.R Martins "Nightflyers" hat sich der Sender Syfy wohl einen Quoten-Hit erhofft: Allerdings findet die Serie bereits ein jähes Ende.

Mit "Game of Thrones" hat George R.R. Martin ein Fantasy-Epos erschaffen, dass weltweit Zuschauer an ihre Stühle fesselt. Auf den Zug wollte wohl auch der Sender Syfy aufspringen, indem er eine Novelle des Autors in eine Serie umsetzen ließ. "Nightflyers" blieb jedoch weit hinter den Erwartungen zurück.

"Nightflyers": Darum wurde die George-R.R.-Martin-Serie abgesägt

Wie das Online-Portal Variety schreibt, wird es keine zweite Staffel von "Nightflyers" geben. Als Begründung werden die schlechten Einschaltquoten genannt, die sich mit den hohen Produktionskosten der Serie nicht deckten. Die Serie ist wohl das teuerste Projekt, das NBC Universal jemals für einen TV-Sender produziert hat.

Bereits im Dezember 2018 war "Nightflyers" in den USA zu sehen: Die erste Folge sahen noch 623.000 Zuschauer, während sich für das Finale nur noch 420.000 Menschen interessierten. Seit dem 1. Februar 2019 ist die Serie nun auch international auf Netflix zu sehen. Über die Quoten auf der Streaming-Plattform ist allerdings nichts bekannt.

Auch interessant: Endlich! Das sind die ersten Bilder aus der 8. Staffel "Game of Thrones".

George-R.R.-Martin-Serie: Wovon handelt "Nightflyers"?

"Nightflyers" basiert auf einer Novelle, die George R.R. Martin 1980 veröffentlichte. Eine erweiterte Version der Geschichte erschien im Jahr darauf. Sie handelt von einer Gruppe von Wissenschaftlern, die im Jahre 2093 mit dem Raumschiff "Nightflyer" in den Weltraum fliegen, um Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen - doch die Mission läuft gewaltig schief, als plötzlich merkwürdige Dinge an Board geschehen.

Was sagen Sie zu "Nightflyers"?

Lesen Sie auch: Das Aus für "The Punisher" und "Jessica Jones"? Netflix hat sich entschieden.

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.
Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben. © Netflix
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt. © Tina Rowden/Netflix
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres. © Netflix
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert. © Steve Dietl/Netflix
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt. © Diyah Pera/Netflix
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt. © Liam Daniel/Netflix
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es auch zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder. © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. 
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. Auch Netflix-Zuschauer waren überzeugt. © Netflix
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings. © Netflix
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern. © Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Cyberpunk 2077": Diese Hardware-Anforderungen hatte die E3-Demo

Noch ist der Release von "Cyberpunk 2077" in weiter Ferne, dennoch stellen sich viele Gamer die Frage: Reicht meine Hardware für das Action-RPG? Erste Details sind jetzt …
"Cyberpunk 2077": Diese Hardware-Anforderungen hatte die E3-Demo

iOS-Games: In Zauberwelten eintauchen und abheben

An Abenteuerspielen mangelt es auch in dieser Woche in den iOS-Game-Charts nicht. Eines ist durch einen jungen Zauberlehrling inspiriert, den man aus einer berühmten …
iOS-Games: In Zauberwelten eintauchen und abheben

Top-Apps: Unterwegs Fernsehen schauen und Videos bearbeiten

Im Vergleich zur letzten Woche finden sich in den Charts zwei Neulinge. Mit dem einen kann man unterwegs mehrere TV-Sender schauen. Der andere eignet sich für alle, die …
Top-Apps: Unterwegs Fernsehen schauen und Videos bearbeiten

Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Kommunikation findet häufig über das Smartphone statt, nicht zuletzt über WhatsApp. Dabei werden oft Emojis verschickt. Aber wissen Sie, was die kleinen Symbole bedeuten?
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.