Mehr Privatsphäre

Instagram: Stories nur mit wenigen Freunden teilen

Mit der neuen Funktion von Instagram, können Nutzer Fotos und Videos nur einem kleinen Freundeskreis zeigen. Foto: Silas Stein
+
Mit der neuen Funktion von Instagram, können Nutzer Fotos und Videos nur einem kleinen Freundeskreis zeigen. Foto: Silas Stein

Social-Media-Nutzer wollen nicht immer alle Inhalte mit allen teilen. Instagram bietet deshalb eine neue Funktion an. Damit sind etwa die Fotos nur für wenige Freunde zu sehen.

Berlin (dpa) - Instagram macht es einfacher, Fotos und Videos nur mit ausgewählten Freunden zu teilen. Die Facebook-Plattform stellte eine neue Funktion vor, mit der die sogenannten «Stories» auch nur für einen kleinen Kreis veröffentlicht werden können.

Bei dem «Stories»-Format - das Instagram sich beim Konkurrenten Snapchat abguckte - können Nutzer Fotos und Videos für einen Tag für ihre Freunde posten.

Der Schritt von Instagram bestätigt den Trend, dass Nutzer ihre Beiträge verstärkt nur im kleineren Kreis teilen. Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg stellte deswegen bereits ein abgebremstes Umsatzwachstum für die nächste Zeit in Aussicht. Auf der Plattform des Online-Netzwerks ist aktuell der Newsfeed - der bisherige Mittelpunkt der Facebook-Nutzung - der Geldbringer. Bei Anzeigen bei «Stories» und ähnlichen Formaten tastet sich Facebook erst zu einer Anzeigen-Lösung vor.

Mitteilung von Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.