Alexa, Siri und Co

Jeder Zweite hat kein Interesse an Smart Home

+
Mit dem Sprachassistenten kompatible Geräte zu Hause steuern? An Smart-Home-Technik hat jeder Zweite kein Interesse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Die App steuert die Heizung, auf Zuruf startet der Lieblingsfilm, und die Lichtstimmung verändert sich scheinbar von allein: Smart Home macht das Wohnen digitaler. Doch was halten die Verbraucher davon?

Berlin (dpa/tmn) - Smart Home bietet viele Möglichkeiten - doch jeder Zweite in Deutschland (49 Prozent) hat kein Interesse, die Technik in seinem Haushalt einzusetzen. Und nur 4 Prozent tun das bereits.

Das zeigt eine repräsentative Umfrage der hopp Marktforschung im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv).

Viele kennen Alexa, Siri und Co

Verbraucher können mit Diensten wie Alexa, Siri und Co Haushalts- und Multimedia-Geräte miteinander vernetzt und zentral fernsteuern - und so etwa auf Zuruf die gewünschte Musik oder Lichtstimmung erzeugen. Die Mehrheit der Befragten kennt diese Technik ziemlich gut (56 Prozent).

Nur 12 Prozent können sich aber auf jeden Fall vorstellen, sie im Haushalt einzusetzen. Immerhin ein Drittel (33 Prozent) würde sie eventuell nutzen.

Viele haben Sicherheitsbedenken

Als Gründe für die Skepsis nannten die Befragten vor allem, dass sie keinen Mehrwert für sich sehen (59 Prozent). Außerdem haben viele Sicherheitsbedenken - häufige Ängste waren etwa, dass Daten unbefugt weitergegeben werden (51 Prozent) oder Kriminelle das System hacken (46 Prozent). Aber auch die Kosten waren für fast die Hälfte ein Argument gegen eine Anschaffung (47 Prozent).

vzbv-Umfrage

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar? Seine Helligkeit nimmt schnell zu

Der Komet „Atlas“ wird schnell heller - wird er der nächste Komet, der mit bloßem Auge sichtbar ist? Beobachter warten bereits lange darauf. Er wird heller und heller.
Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar? Seine Helligkeit nimmt schnell zu

So sehen Sie die „Starlink“-Internet-Satelliten von SpaceX über Deutschland

Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX sind am Himmel über Deutschland gut zu sehen. „Starlink“-Konkurrent OneWeb meldet unterdessen in der Coronkrise Insolvenz an
So sehen Sie die „Starlink“-Internet-Satelliten von SpaceX über Deutschland

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Über Corona kursieren immer wieder Fake-News auf WhatsApp. Jetzt testet der Messenger-Dienst eine neue Funktion zu deren Bekämpfung.
WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Google: Video-Messenger Duo schultert ein Dutzend Teilnehmer

Je mehr Teilnehmer, desto besser. So lautet die Devise, wenn es in diesen Tagen um Videotelefonie-Anwendungen geht. Deshalb hat nun Google eines seiner …
Google: Video-Messenger Duo schultert ein Dutzend Teilnehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.