"Luigi's Mansion 3"

Klempner jagt Geister mit Staubsauger

+
Nicht alle Geister in "Luigi's Mansion 3" sind gruselig. Dieser Hund hier ist sogar ziemlich niedlich. Foto: dpa-tmn

Was für ein Spaß. Mario-Bruder Luigi ist bei Spielern bekannt für sein etwas ängstliches Wesen. Im Gruselhaus von "Luigi's Mansion 3" muss er sich mit dem Geistersauger bewaffent seiner Angst stellen.

Berlin (dpa/tmn) - Luigi steht eher im Schatten seines bekannteren Bruders Mario. Doch der grün gekleidete Klempner hat trotzdem etliche Fans in der Nintendo-Spielergemeinde. Im neuen "Luigi's  Mansion 3" wird sein ängstliches Gemüt hart auf die Probe gestellt.

Die Veröffentlichung von "Luigi's Mansion 3" an Halloween (31. Oktober) ist kein Zufall. Luigi nämlich erforscht in einem Mix aus Puzzlespiel und Jump’n’Run ein unheimliches Haus. Was als Entspannungsurlaub gedacht war, entpuppt sich als miese Finte von König Buu Huu, der Luigi und seine Begleiter in das Geisterhaus lockt, um diese zu entführen. Als Mario und seine Kumpel verschwinden, begibt sich Luigi notgedrungen auf die Suche nach seinen Lieben.

Der arme Kerl kommt dabei aus dem Gruseln gar nicht mehr heraus. Allerdings hat er treue Begleiter bei sich - und ein paar passende Hilfsmittel. Um sich gegen Geister uns andere Unwesen zu wehren, stehen ihm zahlreiche lustige Attacken zur Verfügung. Dazu gehören ein Geistersauger oder eine Lampe und natürlich müssen Spieler bei vielen Schalterrätseln und Geschicklichkeitsprüfungen an ihre Grenzen gehen.

Viel Gegrusel auch für Mehrspielerpartien

Und wenn es mal in fester Form nicht weiter geht, ist der Wechsel zu Luigis flüssiger Form Fluigi hilfreich. Das Alter Ego von Luigi ist ein glibberiger und flexibler Bursche, der Bereiche erreichen kann, die Luigi verschlossen bleiben. Im Solo-Spielermodus können Spieler zwischen beiden Figuren hin- und herschalten, und so etwa durch Gitterstäbe flutschen.

Im Multiplayer übernimmt je ein Spieler eine Luigiform. Überhaupt gibt es eine Reihe netter Multiplayer-Modi. So kann man sich im Wirrwarrturm mit sieben weiteren Spielern online oder lokal an bis zu vier Konsolen den Aufgaben in dem durchgedrehten Turm stellen. "Luigi’s Mansion 3" ist ab 6 Jahre freigegeben und kostet rund 60 Euro.

Luigi's Mansion 3 im Nintendo Store

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden

Asteroiden können gefährlich sein - deshalb versuchen Forscher, sie möglichst früh zu identifizieren. Dabei kann künftig künstliche Intelligenz helfen.
Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden

Riesenstern Beteigeuze: Simulation zeigt Folgen der Supernova-Explosion

Der Stern Beteigeuze leuchtet so schwach wie noch nie. Wird er bald als Supernova enden, also explodieren? Eine Simulation zeigt, was das bedeutet.
Riesenstern Beteigeuze: Simulation zeigt Folgen der Supernova-Explosion

Schaltjahr 2020: Warum es dieses Jahr den 29. Februar im Kalender gibt

Im Schaltjahr 2020 gibt es einen Tag mehr. Aber warum haben wir nur alle vier Jahre den 29. Februar? Der Blick zum Himmel erklärt es.
Schaltjahr 2020: Warum es dieses Jahr den 29. Februar im Kalender gibt

„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie klein und unbedeutend die Erde ist

„Pale Blue Dot“ ist eines der berühmtesten Nasa-Bilder aus dem Weltall. Am Valentinstag 1990 fotografierte die Raumsonde „Voyager 1“ die Erde.
„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie klein und unbedeutend die Erde ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.