Auf Smartphone und Tablet

Lesemodus im Chrome-Browser für Android aktivieren

+
Der Chrome-Browser kann Webseiten auch ohne Elemente wie Menüs oder Einblendungen darstellen. Diese vereinfachte Ansicht muss allerdings zunächst in den Einstellungen aktiviert werden. Foto: Andrea Warnecke

Wenn bei älteren Webseiten keine Ansichts-Optimierung für Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablet vorgenommen wurde, kann das Surfen im Netz zum Abenteuer werden. Für die Android-Versionen zweier Browser gibt es jetzt Hilfe.

Hamburg (dpa/tmn) - Nicht jede Webseite ist für die Ansicht auf einem Smartphone geschaffen. Abhilfe schafft der Lesemodus im Chrome-Browser für Android, wie die "Computerbild" (Ausgabe 7/2018) berichtet.

Er blendet alle unnötigen Elemente aus und zeigt nur noch Text und Bild an. Der Lesemodus kann in den Einstellungen unter "Bedienungshilfen" aktiviert werden. Die Option heißt "vereinfachte Ansicht". Ruft man anschließend eine Website auf, die alle nötigen Voraussetzungen für den Lesemodus erfüllt, wird ein Hinweis auf die vereinfachte Ansicht eingeblendet.

Auch der Firefox-Browser für Android verfügt über einen Lesemodus. Die wie ein beschriebenes Blatt Papier gestaltete Schaltfläche hierfür ist direkt rechts neben der Adressleiste platziert. Und auch iOS-Nutzer können einen Lesemodus für Webseiten aktivieren. Hier findet sich der Schalter am linken Rand der Adresszeile im Safari-Browser.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abgefahren: 130.000 Likes für einen YouTube-Kommentar

YouTube‘s Kommentarkultur ist nicht immer die Netteste. Ein Video-Kommentar begeistert aber und erntet tausende Likes. Aber was hat es damit auf sich?
Abgefahren: 130.000 Likes für einen YouTube-Kommentar

Riverdale-Schocker: Ist Archie Andrews wirklich tot?

Nach der Midseason-Pause geht es in Riverdale sofort wieder hoch her. Besonders der Cliffhanger der neuen Folge schockt die Fans - denn es steht nicht gut um Archie.
Riverdale-Schocker: Ist Archie Andrews wirklich tot?

Netflix-Kunden, aufgepasst! Abzocke kann unangenehme Folgen haben

Derzeit werden Netflix-Kunden per SMS darum gebeten, ihre Zahlungsdaten zu aktualisieren. Dies sollte man nicht tun, da die Nachrichten nicht vom Streaming-Anbieter …
Netflix-Kunden, aufgepasst! Abzocke kann unangenehme Folgen haben

München: Polizei gibt Rat, den jeder Handy-Nutzer berücksichtigen sollte

Nichts ist ärgerlicher als ein verlorenes oder gestohlenes Smartphone. Doch die Polizei München hat einen Tipp, wie das Gerät im Ernstfall einfacher auffindbar ist.
München: Polizei gibt Rat, den jeder Handy-Nutzer berücksichtigen sollte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.