Auf Smartphone und Tablet

Lesemodus im Chrome-Browser für Android aktivieren

+
Der Chrome-Browser kann Webseiten auch ohne Elemente wie Menüs oder Einblendungen darstellen. Diese vereinfachte Ansicht muss allerdings zunächst in den Einstellungen aktiviert werden. Foto: Andrea Warnecke

Wenn bei älteren Webseiten keine Ansichts-Optimierung für Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablet vorgenommen wurde, kann das Surfen im Netz zum Abenteuer werden. Für die Android-Versionen zweier Browser gibt es jetzt Hilfe.

Hamburg (dpa/tmn) - Nicht jede Webseite ist für die Ansicht auf einem Smartphone geschaffen. Abhilfe schafft der Lesemodus im Chrome-Browser für Android, wie die "Computerbild" (Ausgabe 7/2018) berichtet.

Er blendet alle unnötigen Elemente aus und zeigt nur noch Text und Bild an. Der Lesemodus kann in den Einstellungen unter "Bedienungshilfen" aktiviert werden. Die Option heißt "vereinfachte Ansicht". Ruft man anschließend eine Website auf, die alle nötigen Voraussetzungen für den Lesemodus erfüllt, wird ein Hinweis auf die vereinfachte Ansicht eingeblendet.

Auch der Firefox-Browser für Android verfügt über einen Lesemodus. Die wie ein beschriebenes Blatt Papier gestaltete Schaltfläche hierfür ist direkt rechts neben der Adressleiste platziert. Und auch iOS-Nutzer können einen Lesemodus für Webseiten aktivieren. Hier findet sich der Schalter am linken Rand der Adresszeile im Safari-Browser.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was die neuen EU-Regeln zum Datumschutz bedeuten

Fast zehn Jahre hat es gedauert, bis in Europa neue Regeln für den Datenschutz kommen. Der Zeitpunkt rund um den Facebook-Datenskandal könnte nicht besser sein. Aber was …
Was die neuen EU-Regeln zum Datumschutz bedeuten

YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

Terrorismus, Freizügigkeit, Propaganda: Immer wieder tauchen bei Facebook und YouTube unerwünschte Inhalte auf. Doch die Online-Firmen versuchen, gefährdende Beiträge …
YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

So schalten Sie die Gesichtserkennung bei Facebook aus

Gemeinsam mit Änderungen bei der Nutzung persönlicher Daten durch Facebook will das Unternehmen auch wieder eine Funktion zur Gesichtserkennung einführen. Datenschützer …
So schalten Sie die Gesichtserkennung bei Facebook aus

TunnelBear-Macher bringen Passwortmanager

Viele Nutzer haben für verschiedene Netzwerke und Plattformen unterschiedliche Passwörter. Doch wann ist ein Passwort sicher, und wo lassen sich Zugangscodes …
TunnelBear-Macher bringen Passwortmanager

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.