Bald ist Schluss

Microsoft stellt PDF-Betrachter ein

Microsoft wird den PDF-Betrachter einstellen. Foto: Microsoft.com/dpa

Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.

Berlin (dpa/tmn) - Microsoft schafft die mit Windows 8.1 eingeführte Reader-App ab, mit der sich unter anderem PDF-Dokumente betrachten lassen. Die unter Windows 8 und 10 lauffähige Anwendung wird am 15. Februar deaktiviert, so dass sie nicht mehr genutzt werden kann.

Ein entsprechender Hinweis wird derzeit in der App eingeblendet, wie die Microsoft-News-Seite " On MSFT" berichtet. Anwender können dann etwa einen Browser wie Chrome, Edge oder Firefox als PDF-Betrachter nutzen. Oder sie müssen einen alternativen PDF-Reader wie Sumatra, Foxit, Nitro oder auch Adobe Acrobat installieren.

Reader-App von Microsoft

On-MSFT-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Scrabble bekommt neuen Namen - und viele hassen ihn jetzt schon

Eine Ära geht zu Ende: Nach 70 Jahren Scrabble bekommt das beliebte Gesellschaftsspiel einen neuen Namen - die Freude darüber hält sich allerdings in Grenzen.
Scrabble bekommt neuen Namen - und viele hassen ihn jetzt schon

GIFs als Direktnachricht verschicken? Instagram macht es nun möglich

Sie sind ein Fan davon, Ihre Emotionen mit GIFs auszudrücken? Instagram erleichtert es Ihnen nun, direkt mit Freunden mithilfe der Kurzfilme zu kommunizieren.
GIFs als Direktnachricht verschicken? Instagram macht es nun möglich

"Game of Thrones": Ausstellung in Berlin zeigt atemberaubende Welt von Westeros

In die Welt von "Game of Thrones" eintauchen und zwar ganz in Ihrer Nähe? Eine Ausstellung in Berlin soll dies möglich machen - was es dort zu sehen gibt, lesen Sie hier.
"Game of Thrones": Ausstellung in Berlin zeigt atemberaubende Welt von Westeros

HDMI-Premium-Kabel für UHD und HDR nutzen

Per HDMI-Kabel lassen sich Bilder und Filmdateien von Geräten wie Rechner, Spielekonsole oder Blu-Ray-Player auf den TV-Bildschirm senden. Dabei ist für hochauflösende …
HDMI-Premium-Kabel für UHD und HDR nutzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.