Argumentationstrainer

Mit einer App gegen Stammtischparolen

+
Mit der App "KonterBUNT.Einschreiten für Demokratie" ist man gegen Stammtischparolen gewappnet. Foto: Winfried Rothermel

Demokratie leben und für sie einstehen - das ist das Motto einer neuen App, die sich als Argumentationstrainer versteht. Sie gibt Tipps und Antwortstrategien für verschiedene Situationen.

Magdeburg (dpa) - Was tun gegen Rassismus und Sexismus im Alltag - oder wenn Menschen mit Behinderung beleidigt werden? Um gegen sogenannte Stammtischparolen mit Argumenten richtig und schnell gewappnet zu sein, dabei soll eine kostenlose App mit dem Namen "KonterBUNT.Einschreiten für Demokratie" helfen.

Sie wurde von den Landeszentralen für politische Bildung in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt entwickelt und in Magdeburg vorgestellt. Die App wurde den Angaben nach mit Bildungs- und Argumentationsexperten entwickelt.

Das Programm gebe konkrete Tipps und Antwortvorschläge und -strategien. Und so funktioniert es: In einer Art Spiel wird eine Figur in verschiedenen Alltagssituationen mit Stammtischparolen konfrontiert - ob auf dem Spielplatz, in der Disco oder auf der Familienfeier. Der Nutzer der App muss dann schnell handeln und mit passenden Antworten widersprechen.

Darüber hinaus sollten künftig Trainer ausgebildet werden, um das Argumentationstraining des Programms in Schulen - etwa bei Projekten - einsetzen zu können, kündigte der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, Maik Reichel, an. "Wir versprechen uns davon eine Nachhaltigkeit über die individuelle Nutzung der App hinaus", sagte ein Sprecher.

"Unsere App "KonterBUNT" kann Menschen dazu ermutigen, sich aktiv einzubringen und für Demokratie einzuschreiten", sagte die Direktorin der Landeszentrale Niedersachsen, Ulrika Engler, laut Mitteilung.

App KonterBUNT. Einschreiten für Demokratie

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden

Asteroiden können gefährlich sein - deshalb versuchen Forscher, sie möglichst früh zu identifizieren. Dabei kann künftig künstliche Intelligenz helfen.
Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden

Riesenstern Beteigeuze: Simulation zeigt Folgen der Supernova-Explosion

Der Stern Beteigeuze leuchtet so schwach wie noch nie. Wird er bald als Supernova enden, also explodieren? Eine Simulation zeigt, was das bedeutet.
Riesenstern Beteigeuze: Simulation zeigt Folgen der Supernova-Explosion

„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie unbedeutend die Erde ist

„Pale Blue Dot“ ist eines der berühmtesten Nasa-Bilder aus dem Weltall. Am Valentinstag 1990 fotografierte die Raumsonde „Voyager 1“ die Erde.
„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie unbedeutend die Erde ist

Huawei wagt neues Falt-Smartphone

Huaweis erstes Falt-Smartphone kam wegen Problemen bei der Fertigung und beim Material erst verspätet auf den Markt - und in Deutschland gar nicht. Den Nachfolger soll …
Huawei wagt neues Falt-Smartphone

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.