Insta-Share Printer

Motorola bringt Sofortbilddrucker für Moto-Z-Smartphones

+
Fotodruck direkt von der Smartphonekamera soll mit dem Moto Mod Polaroid Insta-Share Printer möglich sein. Er wird an kompatible Motorola-Smartphones angesteckt. Foto: Motorola/dpa-tmn

Die Moto Mods von Motorola bekommen Zuwachs. Für die Smartphones ist nun auch ein Sofortbilddrucker im Angebot. Das Prinzip lässt einen in Erinnerungen schwelgen. Denn Motorola hat dafür mit Polaroid zusammengearbeitet.

Stuttgart (dpa/tmn) - Motorola erweitert seine Moto-Mods um einen Sofortbilddrucker. Der Polaroid Insta-Share Printer wird auf die Rückseite der Motorola-Smartphones Moto Z, Z2, Z2 Play oder Z2 force gesteckt.

Der Drucker erweitert das Handy um einen Auslöserknopf, der die Kamera steuern kann. Fotos können nach kurzer Bearbeitung direkt ausgedruckt werden. Laut Motorola sind die Bilder wischfest, die zugehörige App erlaubt das Anwenden von Filtern, Rändern oder Textfeldern.

Zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es derzeit noch keine Angaben. Neben dem Sofortbilddrucker gibt es unter anderem schon einen Zusatzakku, einen Lautsprecher und ein Kameramodul zum Anschluss an die Moto-Z-Smartphones.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: surreale Rätsel, Labyrinth- und Rollenspiele

Es herrscht Bewegung unter den angesagten iOS-Games: Gleich drei Apps haben in dieser Woche den Sprung in die Charts geschafft. Jede von ihnen repräsentiert einen …
Games-Charts: surreale Rätsel, Labyrinth- und Rollenspiele

Facebook: Möglicherweise trifft Datenskandal keine Europäer

Der Datenskandal um Cambridge Analytica hat Facebook auch in Europa schwer unter Druck gebracht. Jetzt heißt es plötzlich, vielleicht seien gar keine Europäer betroffen …
Facebook: Möglicherweise trifft Datenskandal keine Europäer

Facebook verbessert die Anmeldung in zwei Schritten

Um sich bei Facebook anzumelden, können Nutzer mit der zweistufigen Authentifizierung einen besonders sicheren Weg wählen. Bisher ging dies nur mit hinterlegter …
Facebook verbessert die Anmeldung in zwei Schritten

Instapaper macht Pause wegen Datenschutz-Verordnung

Ab dem 25. Mai gilt in Europa die neue Datenschutz-Verordnung. Doch weil der Online-Dienst Instapaper noch nicht in der Lage ist, die Vorschriften einzuhalten, verordnet …
Instapaper macht Pause wegen Datenschutz-Verordnung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.