Sleep-Timer

Musik auf Smartphone beim Einschlafen automatisch stoppen

Zur Ruhe kommen: Vor dem Schlafen wird gerne noch ein Hörbuch abgespielt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
+
Zur Ruhe kommen: Vor dem Schlafen wird gerne noch ein Hörbuch abgespielt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Manche Menschen finden keine Nachtruhe, ohne vorher ruhige Töne gehört zu haben. Deswegen lassen sie unter anderem Hörspiele auf ihrem Smartphone laufen. Zu welchem Zeitpunkt diese sich wieder ausschalten sollen, können die Nutzer mit einer App-Funktion festlegen.

Berlin (dpa/tmn) - Hörspiele oder Audio-Podcasts helfen vielen Menschen beim Einschlafen. Doch gerade bei Geschichten und Erzählungen ist es unpraktisch, wenn auf dem Handy die ganze Nacht das Hörbuch weiterläuft: am nächsten Tag muss man dann umständlich die Stelle suchen, an der man aufgehört hat.

Für diesen Fall bringen viele Apps sogenannte Sleep Timer mit. Dort stellt der Nutzer eine Zeit ein, nach der die Wiedergabe automatisch stoppt. Doch nicht alle Anwendungen können das.

Apple-User können auch über die Uhr des Betriebssystems einen Timer einstellen. Neben dem Timer-Ende lässt sich hier auch die Option «Wiedergabe stoppen» anwählen. Läuft die Zeit ab, wird Musik oder Hörbuch gestoppt.

Android-User müssen auf Drittanwendungen ausweichen. Die kostenlose, werbefinanzierte App Sleep Timer bietet, was ihr Name verspricht. Außerdem können Nutzer hier mit einem Schütteln des Handys den Timer verlängern - falls sie doch noch nicht eingeschlafen sind.

Sleep Timer bei Google Play

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vorwürfe gegen Biontech/Pfizer: angeblich falsche Corona-Impfdaten generiert
Digital

Vorwürfe gegen Biontech/Pfizer: angeblich falsche Corona-Impfdaten generiert

Eine Whistleblowerin erhebt viele Vorwürfe zu einer Studie zum Biontech/Pfizer-Impfstoff. Doch Fachleute geben Entwarnung.
Vorwürfe gegen Biontech/Pfizer: angeblich falsche Corona-Impfdaten generiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.