Daten zu Feinstaub und Co

Neue App informiert über Luftqualität

+
Wie sauber ist die Luft? In der App "Luftqualität" können Nutzer sich die aktuellen Daten von mehr als 400 Luftmessstationen auf einer Deutschland-Karte anzeigen lassen. Foto: Umweltbundesamt/dpa-tmn

Feinstaub und hohe Ozonwerte sind ungesund. Wer sich über die Luftqualität an bestimmten Orten informieren will, kann dafür eine neue App nutzen. Welche Daten die Anwendung bereitstellt.

Dessau-Roßlau (dpa/tmn) - Wie ist die Luft da draußen? Statt sich nur auf den subjektiven Eindruck zu verlassen, liefert einem die neue App des Umweltbundesamtes eine objektive Einschätzung.

In der kostenfreien Anwendung " Luftqualität" wird auf Basis der gemessenen Konzentrationen der drei Schadstoffe Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon ein Index ermittelt. Dieser stellt in fünf Stufen dar, wie es um die Luft an bestimmten Orten bestellt ist - von sehr gut bis sehr schlecht.

Mit praktischen Tipps zur jeweiligen Datenlage

Im Menü "Informationen" unter der Rubrik "Verhaltenstipps" gibt es zu den verschiedenen Stufen jeweils kurze Empfehlungen, ob man etwa bedenkenlos ins Freie gehen kann oder der Grad der Luftverschmutzung womöglich gesundheitsschädlich ist.

Ihre Daten erhält die für Android und iOS verfügbare, werbefreie App stündlich aktualisiert von mehr als 400 Luftmessstationen deutschlandweit.

Mehr Details gibt es online im Luftdatenportal

Wer sich noch genauer informieren möchte, kann auf das Luftdatenportal des Umweltbundesamtes im Internet zugreifen, das der Behörde zufolge neu gestaltet und erweitert wurde.

Dort kann man zum Beispiel herausfinden, wie hoch an ausgewählten Tagen an einzelnen Messstationen die Konzentration eines bestimmten Luftschadstoffs ist oder war - neben Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon kommen hier noch Schwefeldioxid und Kohlenmonoxid dazu. Für die Ozon-Belastung ist zudem eine zweitägige Vorhersage abrufbar.

App "Luftqualität" im App Store

App "Luftqualität" bei Google Play

Mitteilung Umweltbundesamt zu neuer App

Luftdaten-Portal des Umweltbundesamtes

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“

Zehntausende Nutzer melden Störungen bei Internet und Telefon. Betroffen sind deutschlandweit fast alle großen Anbieter. 
Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“

Xbox-Games aufs Smartphone streamen

Unterwegs Xbox-Games zocken? Oder daheim einfach weiterspielen, obwohl jemand anderes den Fernseher, an dem die Konsole hängt, in Beschlag genommen hat? Kein Problem, …
Xbox-Games aufs Smartphone streamen

Beim Notebook-Neukauf nicht zu tief stapeln

Das Angebot an Notebooks in allen möglichen Preisklassen ist überwältigend. Um nicht unterzugehen, müssen Käufer wissen, was sie brauchen - und sollten dabei auch an die …
Beim Notebook-Neukauf nicht zu tief stapeln

Mars verliert Wasser schneller als gedacht - wie der Planet austrocknete

Der Mars verliert Wasser deutlich schneller, als gedacht. Das liegt daran, dass ein Mechanismus, den es auf der Erde gibt, nicht funktioniert.
Mars verliert Wasser schneller als gedacht - wie der Planet austrocknete

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.