Ab September nutzbar

Nintendo Switch Online: Cloud-Backup und Spiele-Klassiker

+
Der Abo-Service der Nintendo-Switch-Konosle geht im September online. Foto: Christophe Gateau

Bisher war der Online-Dienst für Nutzer von Nintendos Switch-Konsole kostenlos. Das ändert sich jedoch im September. Aber was wird der Zugang zum Nintendo-Abo-Dienst kosten?

Berlin (dpa/tmn) - Nintendo hat weitere Details zum Abo-Dienst Nintendo Switch Online bekanntgegeben. Der ab September verfügbare Dienst ist die Mehrspieler-Plattform für Titel wie "Splatoon", "Mario Jart 8" oder "ARMS".

Mit Switch Online können Spieler ihre Spielstände nun auch im Netz speichern. So erhalten sie eine Möglichkeit, Speicherstände zu kopieren. Das ist aktuell nur sehr umständlich möglich. Außerdem sind 20 Nintendo-Klassiker im Programm, darunter "Super Mario Bros.", "Balloon Fight", "Dr. Mario" oder "The Legend of Zelda".

Die Preise für Switch Online liegen bei 3,99 Euro für 30 Tage, 7,99 Euro für 90 Tage und 19,99 Euro für einen Jahrespass. Nintendo ist mit der Gebühr nicht allein. Auch Sony und Microsoft verlangen für Mehrspieler-Partien über das Netz Geld, aktuell rund 60 Euro im Jahr.

Details zu Nintendo Switch Online

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar? Seine Helligkeit nimmt schnell zu

Der Komet „Atlas“ wird schnell heller - wird er der nächste Komet, der mit bloßem Auge sichtbar ist? Beobachter warten bereits lange darauf. Er wird heller und heller.
Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar? Seine Helligkeit nimmt schnell zu

So sehen Sie die „Starlink“-Internet-Satelliten von SpaceX über Deutschland

Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX sind am Himmel über Deutschland gut zu sehen. „Starlink“-Konkurrent OneWeb meldet unterdessen in der Coronkrise Insolvenz an
So sehen Sie die „Starlink“-Internet-Satelliten von SpaceX über Deutschland

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Über Corona kursieren immer wieder Fake-News auf WhatsApp. Jetzt testet der Messenger-Dienst eine neue Funktion zu deren Bekämpfung.
WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Google: Video-Messenger Duo schultert ein Dutzend Teilnehmer

Je mehr Teilnehmer, desto besser. So lautet die Devise, wenn es in diesen Tagen um Videotelefonie-Anwendungen geht. Deshalb hat nun Google eines seiner …
Google: Video-Messenger Duo schultert ein Dutzend Teilnehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.