Software hilft

Notebook oder Desktop-PC zum Musik-Server machen

+
Wer einen Musik-Server an seinem PC errichten will, kann dazu die Software Minimserver nutzen. Foto: Bodo Marks/dpa

Musik hören und die Songs gleichzeitig einem Freund zur Verfügung stellen - das geht mit so genannten Musik-Servern. Um diesen einzurichten, braucht es eine spezielle Software.

Berlin (dpa/tmn) - Netzwerkspeicher (NAS) haben spezielle Server-Software, die Musikdateien im Heimnetzwerk bereitstellt, oft schon vorinstalliert. Wer seine Songs vom Notebook oder Desktop-PC aus im Netzwerk verfügbar machen möchte, kann etwa die kostenlose Server-Software Minimserver installieren.

Minimserver liegt sowohl für Windows- und macOS-Rechner als auch für diverse NAS-Geräte vor. Als Schnittstelle zwischen der Server-Software und diversen Hardware- oder Software-Playern, die die Musik dann wiedergeben, dienen die Standards UPnP AV oder DLNA. Es gibt aber auch Player, die zusätzlich oder nur auf Netzwerk-Ordner zugreifen können, die auf Betriebssystemebene freigegeben worden sind.

Donwloadseite für Minimserver

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gamer in Rage: Diese 36 Spiele hätten auf der Playstation Classic landen können

Seit Kurzem gibt es die Retro-Konsole Playstation Classic zu kaufen - darauf vorinstalliert sind 20 Spieleklassiker. Doch die richtigen Hits wurden Gamern wohl …
Gamer in Rage: Diese 36 Spiele hätten auf der Playstation Classic landen können

Alle Werke Vermeers in einem virtuellen Museum vereint

Die Werke des Malers Johannes Vermeer verteilen sich weltweit auf viele unterschiedliche Museen und Galerien. Dank einer neuen App lassen sich die Meisterwerke jetzt …
Alle Werke Vermeers in einem virtuellen Museum vereint

Apple Pay: So können Sie ab heute mit ihrem Handy bezahlen

Apple Pay startet jetzt auch in Deutschland und bietet bargeldloses Bezahlen an. Um Apples Bezahldienst nutzen zu können, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt …
Apple Pay: So können Sie ab heute mit ihrem Handy bezahlen

Sicherheitszertifikate für vernetzte Geräte in der EU kommen

Smart-Home-Geräte gestalten unseren Alltag bequemer - aber sie gelten auch als potenzielles Einfallstor für Hacker und Betrüger. Ein EU-weites Sicherheits-Zertifikat …
Sicherheitszertifikate für vernetzte Geräte in der EU kommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.