Defekte Bildpunkte

Online-Pixelcheck für Monitore

Welche Pixel in den Display-Panels defekt oder intakt sind, lässt sich mit Hilfe der Webseite Doihaveadeadpixel.com ermitteln. Foto: Fredrik von Erichsen
+
Welche Pixel in den Display-Panels defekt oder intakt sind, lässt sich mit Hilfe der Webseite Doihaveadeadpixel.com ermitteln. Foto: Fredrik von Erichsen

Wie bei allen Geräten lässt auch bei Monitoren mit der Zeit die Leistung nach. Das kann sich auf die Display-Auflösung auswirken. Bei diesem Problem hilft eine spezialisierte Webseite weiter.

Berlin (dpa/tmn) - In Display-Panels finden sich unzählige winzige Pixel - und nicht jeder dieser Bildpunkte muss intakt sein. Doch wie finden Nutzer heraus, ob einzelne Pixel defekt sind? Hier hilft zum Beispiel die Webseite Doihaveadeadpixel.com weiter.

Dort lässt sich der Monitor direkt per Browser prüfen. Je nach Auflösung des Displays braucht man allerdings gute Augen, um auf den jeweils einfarbigen Testhintergründen einzelne defekte Bildpunkte auszumachen. Der Bildschirm sollte außerdem sauber sein - ansonsten entpuppen sich vermeintlich defekte Pixel mitunter nur als Staub oder Schmutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abzocke über Fake-Airbnb-Seiten

Günstige Wohnangebote finden sich immer seltener. Für Cyber-Kriminelle eine Möglichkeit, Wohnungssuchende abzuzocken.
Abzocke über Fake-Airbnb-Seiten

Threema startet Videotelefonie-Funktion

Ob mit Oma oder den Arbeitskollegen: Spätestens seit der Corona-Pandemie ist Videotelefonie nicht mehr wegzudenken. Der Messengerdienst Threema will jetzt auch eine …
Threema startet Videotelefonie-Funktion

Wann sich 5G-Tarif und -Gerät lohnen

Problemfrei streamen und Datenpakete sekundenschnell herunterladen: Der neue Mobilfunkstandard 5G hebt die Netznutzung für unterwegs auf ein neues Level. Aber lohnt es …
Wann sich 5G-Tarif und -Gerät lohnen

Fake-Accounts im Netz ignorieren und melden

Fake-Profile fluten Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook und Whatsapp. Das ist nicht nur nervig - teilweise lauern hinter den Fälschungen auch fiese Fallen.
Fake-Accounts im Netz ignorieren und melden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.