Test

"PC Magazin": Opera-Browser ab Werk am sichersten

+
Der Opera-Browser enthält ab Werk die meisten Sicherheitsfunktionen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Es gibt viele unterschiedliche Sicherheitsfunktionen. Mit den meisten ist der Browser Opera ausgestattet, wie ein neuer Test ergab. Punktabzüge gab es hingegen für Firefox und Microsoft Edge.

München (dpa/tmn) - Der Opera-Browser ist ab Werk mit den meisten Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Zu diesem Schluss kommt das "PC Magazin" (Ausgabe 3/2018) nach einem Test der Browser Opera, Chrome, Firefox (Quantum) und Microsoft Edge.

Dabei kamen nur die eingebauten Sicherheitsfunktionen unter die Lupe. Grundsätzlich erhielten alle vier getesteten Browser die Note "gut", teils aber mit Abstrichen. Der technisch auf Chrome basierende Opera überzeugte die Tester unter anderem wegen des eingebauten Inhalteblockers und der VPN-Funktion.

Der zweitplatzierte Google Chrome bekam Punkte für eingebauten Phishing-Schutz und seitenbasierte Sicherheitseinstellungen. Am Firefox kritisiert das "PC Magazin", dass Sicherheitsfunktionen teils erst über Erweiterungen nachgerüstet werden müssen und so unerfahrenen Nutzern vielleicht fehlen. Der letztplatzierte Microsoft Edge erhielt Punktabzug für sein schwaches Cookie- und Passwortmanagement.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Honor View 20 im Test

Es ist mal wieder Zeit für ein frisches Smartphone-Design. Statt die Kamera im Rahmen oder in einer Display-Einbuchtung zu verstecken, stanzt Huawei-Tochter Honor beim …
Das Honor View 20 im Test

"Resident Evil 2" im Test

21 Jahre nach der Veröffentlichung von "Resident Evil 2" veröffentlicht Capcom ein Remake des Horror-Survival-Klassikers. Zum Glück ist die Neuauflage alles andere als …
"Resident Evil 2" im Test

Nur fünf Kontakte: Darum beschränkt WhatsApp das Weiterleiten

WhatsApp will keine Schleuder mehr für massenweise Fake News sein - und schränkt die Weiterleitungsfunktion für Nutzer massiv ein. Der Dienst soll wieder dem privaten …
Nur fünf Kontakte: Darum beschränkt WhatsApp das Weiterleiten

Wie bitte?! "Game of Thrones"-Star hat das Ende längst ausgeplaudert

Seit Monaten plagen sich "Game of Thrones"-Fans mit der Frage, wie die Reise zu Ende gehen wird. Dabei hat eine Darstellerin schon längst verraten, was passieren soll.
Wie bitte?! "Game of Thrones"-Star hat das Ende längst ausgeplaudert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.