Eingestellt

Reiseplaner-App Google Trips ist Geschichte

+
Blick auf das Gebäude des Google-Entwicklungszentrums. Foto: Marc Müller/Illustration

Viele Funktionen sind aber laut Unternehmen weiter verfügbar. Das Unternehmen gibt Infos für alle, die nicht darauf verzichten möchten.

Berlin (dpa/tmn) - Google stellt seine Reiseplaner-App Trips ein. Seit dem 5. August wird die Anwendung nicht mehr unterstützt.

Viele Funktionen sollen dem Unternehmen zufolge aber im Browser unter Google.de/travel oder in der Google-Maps-App weiter verfügbar sein, wenn man dort mit seinem Google-Konto angemeldet ist.

Dazu gehören etwa das Aufrufen und das Bearbeiten persönlicher Reiseinformationen - Notizen, gespeicherte Orte oder Reservierungen zum Beispiel.

Hinweise für Nutzer von Google Trips

Google Travel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest: Nur ein Router ist "sehr gut"

Mit der Sicherheit ist das so eine Sache: Man muss nur dran denken. Deshalb legt die Stiftung Warentest bei ihrem aktuellen Router-Test ein Augenmerk auf eine seltene …
Stiftung Warentest: Nur ein Router ist "sehr gut"

Katherine Johnson: Die Frau, der die Astronauten vertrauten

Schon als Kind zählte Katherine Johnson gerne. Ihr Weg führte sie zur Nasa, wo sie als Mathematikerin an den großen Missionen arbeitete. Mit 101 Jahren ist Johnson …
Katherine Johnson: Die Frau, der die Astronauten vertrauten

„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie unbedeutend die Erde ist

„Pale Blue Dot“ ist eines der berühmtesten Nasa-Bilder aus dem Weltall. Am Valentinstag 1990 fotografierte die Raumsonde „Voyager 1“ die Erde.
„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie unbedeutend die Erde ist

Paypal stoppt dubiose Abbuchungen über Google Pay

Starbucks vielleicht, aber Target? Diesen Laden gibt es doch gar nicht in Deutschland! Google-Pay-Nutzer, die in diesen Tagen über seltsame Paypal-Abbuchungen stolpern, …
Paypal stoppt dubiose Abbuchungen über Google Pay

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.