Farben, Tempo und Musik

"Sayonara Wild Hearts" zeigt berauschende Wirkung

+
Ob auf dem Motorrad oder dem Skateboard - die Heldin in "Sayonara Wild Hearts" ist rasend schnell unterwegs. Foto: dpa-tmn

"Sayonara Wild Hearts" von Annapurna Interactive ist ein Tempo-geladenes Abenteuer und ein echter Tipp für Fans von Rhythmus-Spielen.

Berlin (dpa/tmn) - Einer jungen Frau wird das Herz gebrochen, doch viel Zeit zum Trübsal blasen hat sie nicht. Denn ein Schmetterling kommt zum Fenster hineingeflogen, stellt ihre Welt buchstäblich auf den Kopf. Ehe sie sich versieht, rast sie auf einem Skateboard über die Milchstraße.

Schon das Intro zeigt, was für ein Rausch Spieler bei "Sayonare Wild Hearts" erwartet. Das Rhythmusspiel ist pfeilschnell, entführt in außergewöhnliche neonfarbene Welten, die stets von treibender Musik unterlegt sind. Die Musik wurde eigens fürs Spiel komponiert und reicht von Pop-Hymnen zum Mitsingen bis zu Elektro für die Tanzfläche.

Ein bunter Geschwindigkeitsrauch mit ordentlich Beats

Das Spielprinzip von "Sayonara Wild Hearts" ist ein typischer Runner: Die Spielfigur rast von allein durch die Level. Durch Wischen bewegt sie sich nach rechts und links, sammelt dabei Herzen ein oder weicht Hindernissen aus. All ist immer auf die Musik abgestimmt.

Anspruchsvoll oder schwierig ist das Spiel nicht, mal ganz abgesehen vom enormen Tempo. So bleibt aber mehr Zeit, die Level zu genießen. Denn hier ist einiges los, etwa wenn man sich ein Rennen mit einem Hirsch aus Licht bietet, der dann auf einmal selbst zum Reittier wird.

Der Rausch für die Sinne ist als Smartphone-Version exklusiv über den Abo-Service Apple Arcade erhältlich. Der kostet 4,99 Euro monatlich. Ansonsten gibt es die melodiöse Hatz auch für Playstation 4 und Nintendo Switch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Starlink“-Satelliten: Das steckt hinter der „Lichterkette“, die über den Himmel zieht

Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX sind am Himmel über Deutschland gut zu sehen. Konkurrent OneWeb muss übrigens wegen der Corona-Krise Insolvenz anmelden.
„Starlink“-Satelliten: Das steckt hinter der „Lichterkette“, die über den Himmel zieht

Microsoft möbelt Edge auf

Edge ist auf jedem Windows-10-Rechner vorinstalliert. Trotzdem bevorzugen die meisten Nutzer Chrome, Firefox & Co. Deshalb will Microsoft seinen Browser attraktiver …
Microsoft möbelt Edge auf

Das digitale Erbe rechtzeitig regeln

Das Mail-Postfach, Bilder, Videos und Chatverläufe auf Facebook, Twitter oder Inhalte in der Cloud: Was soll mit dem digitalen Nachlass im Todesfall geschehen? Je früher …
Das digitale Erbe rechtzeitig regeln

Der Supermond vom 7. April - auch am 8. noch schön

Der Begriff stammt aus der Astrologie - mit dem Supermond ist aber ein astronomisches Phänomen gemeint: Der Vollmond kam der Erde in der Nacht besonders nah - und …
Der Supermond vom 7. April - auch am 8. noch schön

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.