Vorsicht, Betrug!

Gefahr bei Bewerbungen per E-Mail: Landeskriminalamt warnt vor neuer Schadsoftware

+
Landeskriminalamt warnt vor neuer Schadsoftware (Symbolbild).

Wer sich in Bayern per E-Mail bewirbt, sollte aufpassen! Denn Betrüger verschicken derzeit die Schadsoftware „GermanWiper“, die weitreichende Folgen mit sich bringt.

München - In vermeintlichen Bewerbungen via E-Mail wird in Bayern nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) vermehrt eine Schadsoftware verschickt. Betroffen waren demnach bislang hauptsächlich Selbstständige und kleine Unternehmen.

Die gefälschten E-Mails enthielten einen Anhang mit Lebenslauf, in dem sich die Software „GermanWiper“ verstecke. Diese installiere sich beim Öffnen des Dokuments selbstständig und überschreibe Daten dauerhaft. Auch die geforderte Lösegeldzahlung könne die Daten nicht wiederherstellen, warnte das Amt am Montag in einer Mitteilung.

Auch WhatsApp-User sollten sich momentan vor einem Virus in Acht nehmen, der mittlerweile schon über 25 Millionen Geräte betroffen hat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Beta enthält Updates für Android und iPhones - sogar der Dark Mode ist dabei

Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen der Beta-Version von WhatsApp auf einen Blick. Auch dabei: Der neue Dark Mode für Android-Nutzer.
WhatsApp-Beta enthält Updates für Android und iPhones - sogar der Dark Mode ist dabei

Gefährlicher Kettenbrief geht bei WhatsApp um: Gibt es den Dark Mode für Android und iPhone?

Vorsicht vor einem gefährlichen Kettenbrief: In WhatsApp geht eine Nachricht um, die iPhone- und Android-Nutzern den Dark Mode verspricht.
Gefährlicher Kettenbrief geht bei WhatsApp um: Gibt es den Dark Mode für Android und iPhone?

Facebook: "Kritisch" - Sicherheitslücken bei WhatsApp steigen dramatisch an

Die Sicherheitslücken bei WhatsApp schätzt Facebook als "kritisch" ein. Insgesamt gibt es zurzeit wohl zwölf gravierende Sicherheitsmängel.
Facebook: "Kritisch" - Sicherheitslücken bei WhatsApp steigen dramatisch an

WhatsApp Web - So chatten Sie bequem am PC im Browser ohne Download

Mit WhatsApp Web kann man bequem auf dem PC chatten. Der Messenger-Dienst läuft im Browser (Safari, Google Chrome, Mozilla Firefox).
WhatsApp Web - So chatten Sie bequem am PC im Browser ohne Download

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.