Windows 10

Schnellerer Zugriff auf wichtige Ordner und Apps

+
Wer schnell auf wichtige Dateiordner zugreifen will, kann diese bei Windows 10 in die Symbolleiste integrieren. Häufig genutzte Apps lassen sich wiederum in der Taskleiste anheften. Foto: Andrea Warnecke

Windows 10 bietet die Möglichkeit, Symbol- und Taskleisten zu bestücken. Auf diese Weise gelangen Nutzer schneller an wichtige Ordner und Apps. Hierfür sind nur wenige Schritte erforderlich.

Berlin (dpa/tmn) - Wer schnell auf wichtige Dateiordner zugreifen will, kann diese bei Windows 10 in die Symbolleiste integrieren. Dafür bewegt man seine Maus nach unten rechts zu einer freien Fläche in der Leiste.

Mit einem Rechtsklick bekommt man unter anderem die Option " Symbolleisten" angezeigt. Bewegt man den Mauszeiger darüber, erscheint der Punkt "Neue Symbolleiste" - hier lassen sich beliebige Ordner auswählen und hinzufügen. Auf dem gleichen Weg kann man sie auch wieder entfernen.

Häufig genutzte Apps lassen sich wiederum in die Taskleiste unten links anheften. Sofern das Programm geöffnet ist, klickt man dessen Symbol in der Taskleiste mit Rechtsklick an und wählt "An Taskleiste anheften" - dann ist das Symbol der App dort dauerhaft platziert. Mit einem einfachen Klick darauf können Nutzer das Programm dann öffnen.

Alternativ klappt auch folgender Weg: Über "Start" zu einer App navigieren, diese mit rechten Maustaste anklicken und im Menü "Mehr" die Option "An Taskleiste anheften" auswählen.

Microsoft-Support zum Anheften von Apps an Taskleiste

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SpaceX: „Starlink“-Satelliten sind heute wie eine Lichterkette am Himmel zu sehen

Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX sind heute wie eine „Lichterkette“ über Deutschland zu sehen. Wann die Satelliten zu sehen sind.
SpaceX: „Starlink“-Satelliten sind heute wie eine Lichterkette am Himmel zu sehen

Valentinstag feiern - Romantische Nachrichten per WhatsApp verschicken

Über WhatsApp kann man zum Valentinstag romantische und schöne Sprüche verschicken. Unser Überblick für alle Turteltäubchen.
Valentinstag feiern - Romantische Nachrichten per WhatsApp verschicken

Rekordmarke geknackt - Was für ein Paukenschlag des Messengers

WhatsApp hat einen neuen Meilenstein durchbrochen. Der Messenger zählt nun mehrere Milliarden Nutzer. Kann Facebook da noch mithalten? 
Rekordmarke geknackt - Was für ein Paukenschlag des Messengers

WhatsApp Störung: Facebook nimmt Stellung - Nichts geht mehr

WhatsApp war von einer erheblichen Störung betroffen. Nun hat sich Facebook geäußert.
WhatsApp Störung: Facebook nimmt Stellung - Nichts geht mehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.