Neue Challenge in den sozialen Netzwerken

Schwarz-Weiß-Fotos auf Facebook: Was hat es damit auf sich?

Nach der „Ice Bucket Challenge“ und der „Mannequin Challenge“ erobert nun eine weitere Aktion das Netz. Dabei geht es jedoch weniger darum, sich selbst in Szene zu setzen, sondern mit fotografischem Können zu glänzen.

München - Es ist nicht so lange her, da haben sich Facebook-User einen Eimer voll Eiswasser über den Kopf geschüttet. Die sogenannte „Ice Bucket Challenge“ entwickelte sich im Jahr 2014 zu einem viralen Hit. Sogar Prominente wie der aktuelle US-Präsident Donald Trump oder Multi-Milliardär Bill Gates machten mit und sammelten dadurch Geld für die Erforschung der Nervenkrankheit ALS.

2016 eroberte die „Mannequin Challenge“ das Netz. Dabei ging es darum, in bestimmten Posen „einzufrieren“, sich also nicht zu bewegen, während eine Videoaufnahme gemacht wird. Eine der bekanntesten „Mannequin Challenges“ finden Sie unten im Video.

Sieben Tage, sieben Schwarz-Weiß-Bilder

Nun nehmen immer mehr User auf Facebook oder Instagram an der „Black and White Challenge“ teil. Hier geht es darum, sieben Tage lang jeweils ein Schwarz-Weiß-Bild zu posten und mit jedem Post eine weitere Person zu nominieren. Keine Menschen, keine Erklärungen. Einzig das Bild ist wichtig.

Die komplette Geschichte zu dieser Challenge finden Sie auf kreiszeitung.de*.

Rückblick: Die „Ice Bucket Challenge“ und die „Mannequin Challenge“

Hier können Sie sich die „Ice Bucket Challenge“ von US-Präsident Donald Trump und Microsoft-Gründer Bill Gates ansehen.

Hier gibt‘s die „Mannequin Challenge“ im Weißen Haus mit dem NBA-Champion von 2016, den Cleveland Cavaliers.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht

„Momo“ auf WhatsApp: Die Polizei warnt vor einem Kettenbrief und sogar vor einem Selbstmord-Spiel. Mehrere Handynummern von „Momo“-Accounts sind bekannt.
„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht

Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Kommunikation findet häufig über das Smartphone statt, nicht zuletzt über WhatsApp. Dabei werden oft Emojis verschickt. Aber wissen Sie, was die kleinen Symbole bedeuten?
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok

Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok

Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen

Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.