Neues Portal

Seite bündelt Infos zum Breitband-Internet

+
Alles rund ums schnelle - oder langsame - Internet in Deutschland auf einen Blick bietet das neue Portal Breitband-Monitor.de. Foto: Breitband-Monitor.de/dpa-tmn

Wie schnell ist das Internet in meiner Region? Wo gibt es Funklöcher? Nutzer, die sich diese Fragen stellen, können die Seite Breitband-Monitor.de konsultieren und sich informieren.

Bonn (dpa/tmn) - Die Bundesnetzagentur hat ihre Informationen zur Geschwindigkeit von Internet-Festnetzanschlüssen in Deutschland gebündelt. Auch die Abdeckung der Mobilfunknetze wird auf der Website erfasst.

Auf der neuen Seite Breitband-Monitor.de stehen neben Marktzahlen auch die bundesweiten Ergebnisse der Messkampagne zur Leistungsfähigkeit von DSL-, Kabel- oder Glasfaser-Internetanschlüssen - und zwar auch als Karte.

Außerdem ist auf der Seite die Funklochkarte zu finden, die auf Basis der Daten von Nutzerinnen und Nutzern der Funkloch-App erstellt worden ist. Darüber hinaus können dort Netzbetreiber und öffentliche Hand den sogenannten Infrastrukturatlas einsehen. Er ist ein Planungs- und Informationstool für das Mitnutzen bestehender Infrastrukturen vom Leerrohr bis zur Glasfaserleitung beim Breitbandausbau.

Breitband-Monitor.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Supermond in der Nacht: Heute ist der Mond besonders eindrucksvoll

Der Begriff stammt aus der Astrologie - mit dem Supermond ist aber ein astronomisches Phänomen gemeint. Der Vollmond nähert sich der Erde. So sehen Sie ihn.
Supermond in der Nacht: Heute ist der Mond besonders eindrucksvoll

„Tiger King“: Ein wahres und wildes Gaga-Drama mit Konfetti

Falls ihr während der Corona-Isolation immer noch nicht über „Tiger King“ auf Netflix gestolpert seid, wird es nun allerhöchste Zeit. Es gibt derzeit nix Bekloppteres, …
„Tiger King“: Ein wahres und wildes Gaga-Drama mit Konfetti

Corona-Krise: Im Kampf gegen Fake-News ergreift WhatsApp jetzt drastische Maßnahmen

Der WhatsApp-Konzern kämpft in der Corona-Krise schon länger gegen eine Flut an Fake-News. Jetzt greift der Konzern zu drastischen Maßnahmen.
Corona-Krise: Im Kampf gegen Fake-News ergreift WhatsApp jetzt drastische Maßnahmen

Videochat- und PC-Probleme aus der Ferne lösen

Freunden und Verwandten hilft man gern. Doch was, wenn man zu weit auseinander wohnt oder – wie aktuell – Kontaktverbot herrscht? Dann kann Technik helfen, die Distanz …
Videochat- und PC-Probleme aus der Ferne lösen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.