Erweiterung

Signal-Messenger kommt als Desktopversion

+
Den Messenger Signal gibt es nun auch als Desktopversion. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Der Messenger Signal ist eine gute Alternative zu WhatsApp. Nun gibt es das verschlüsselte Chat-Programm auch als Desktopversion. Damit ist es am Computer nutzbar.

Berlin (dpa/tmn) - Den Krypto-Messenger Signal gibt es nun auch als Standalone-App für Windows, Mac und Linux Debian. Damit können Nutzer am PC oder Mac von Ende zu Ende verschlüsselte Nachrichten senden und empfangen.

Das kostenlose Programm wird bei der Installation mit der Smartphone-App des Messengers gekoppelt und erhält Zugang zu Kontakten, bestehende Unterhaltungen werden synchronisiert.

Die bisher verfügbare Signal-Erweiterung für den Browser Chrome bezeichnen die Entwickler von Open Whisper Systems als "veraltet". Sie funktioniert allerdings bislang weiter.

Mitteilung von Open Whisper Systems (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mindestalter für Apple-Dienste auf 16 Jahre erhöht

Bis jetzt lag das Mindestalter, um Apple-Dienste wie iCloud nutzen zu dürfen, bei dreizehn Jahren. Doch der Konzern hat die Regeln nun verschärft.
Mindestalter für Apple-Dienste auf 16 Jahre erhöht

WhatsApp schockt mit Update und verliert wohl sehr viele Nutzer

Der Nachrichtendienst WhatsApp hat sein neues Update für Februar 2019 vorgestellt: Viele Nutzer sind davon so entsetzt, dass sie nun die App löschen wollen.
WhatsApp schockt mit Update und verliert wohl sehr viele Nutzer

Neues Fortnite-Update bringt dieses megacoole Gefährt ins Spiel

Fortnite nimmt weiterhin Fahrt auf - und zwar mit einem coolen Gefährt, das Spieler sogar durch Häuser brettern lässt. Weitere Updates erfahren Sie hier.
Neues Fortnite-Update bringt dieses megacoole Gefährt ins Spiel

Huawei bringt neue Top-Smartphones Mate 20 und Mate 20 Pro

Der Smartphone-Hersteller hat für Ende Oktober seine zwei neuen Top-Modelle Mate 20 und Mate 20 Pro angekündigt. Was haben die beiden Neulinge zu bieten?
Huawei bringt neue Top-Smartphones Mate 20 und Mate 20 Pro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.