"Sing mit deiner Stimme alle an die Wand"

+

Ab sofort gibt es die "Rising Star INSIDE App" zur neuen interaktiven "RTL-Talentshow". Zuschauer können sich als Juroren für das Voting registrieren.

"Sing mit deiner Stimme alle an die Wand!" ist das Motto der neuen interaktiven Talent-Showreihe "Rising Star" – ab Herbst bei "RTL". Seit dem 1. Juli gibt es die "Rising Star INSIDE App" kostenlos zum Download im "App Store" für "iPhone" und "iPad" und im "Android Marketplace". Hier können sich die Zuschauer als Juror für das Voting registrieren: Entweder mit einem Profilbild, mit Facebook oder auch anonym ohne Foto.Optischer Mittelpunkt des Studios ist die 20 Meter breite und 7,5 Meter hohe "LED"-Wand, die das Talent vom Publikum und einer vierköpfigen Promi-Jury im Studio trennt. Sie hebt sich nur, wenn die Talente genug Votes der Zuschauer erhalten. Dann ist der Weg in die nächste Runde im wahrsten Sinne des Wortes frei. Die Promi-Jury, die aus absoluten Megastars der Musikbranche besteht, votet ebenfalls mit. Doch die größte Macht bei "Rising Star" hat der Zuschauer. Er entscheidet mittels der App direkt, während das Talent auf der Bühne steht. Je mehr das Talent mit seiner Leistung überzeugt, desto mehr Gesichter seiner Unterstützer erscheinen direkt auf der "LED"-Wand. Noch während der Performance können damit sowohl die Teilnehmer, als auch die Zuschauer sehen, wie das Voting verläuft – und sogar mit etwas Glück das eigene Profilbild auf der Wand entdecken. Erst wenn ein Talent genug Votes erreicht, fährt die "LED"-Wand nach oben und gibt den Blick ins Studio auf die Promi-Jury sowie das Publikum frei.Infos zur Show sowie Videos erster Teilnehmer gibt es ebenfalls in der "Rising Star INSIDE App".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.