Nachrichten verschwinden lassen

Whatsapp hat jetzt neue Löschfunktion - mit einem Haken

+
WhatsApp ermöglicht nun das nachträgliche Löschen von Nachrichten.

Jeder kennt diese Situation: Man versendet eine Nachricht bei WhatsApp - und schon kurze Zeit würde man sie gern wieder ungeschehen machen. Eine neue Funktion macht dies nun möglich.

Mountain View - Der Social-Media-Riese WhatsApp plant offenbar eine große Neuerung: So soll es möglich sein, bereits versendete (und zugestellte) Nachrichten nachträglich für alle Beteiligten wieder zu löschen. Eine versehentlich versendete Nachricht oder ein Posting, welches man gerne ungeschehen machen möchte, kann somit im Nachhinein aus dem Chat genommen werden. Dies berichtet der englischsprachige Blog wabetainfo, der zuverlässig über die Neuerungen beim Messengerdienst informiert. 

Und so funktioniert es

Falls Sie eine Nachricht haben, die Sie gerne löschen möchten, müssen Sie wie folgt vorgehen:

1. Tippen und halten Sie ihren Finger auf der zu löschenden Nachricht

2. Wenn sie markiert ist, erscheint oben ein kleiner Papierkorb

3. Tippen Sie auf den Papierkorb

4. Es erscheint die Aktion „Für alle löschen“

5. Wählen Sie diese aus und schon ist die Nachricht für alle Teilnehmer des Chat weg.

Man hat nur sieben Minuten Zeit zum Löschen

Eine Grundvoraussetzung ist natürlich, dass beide - sowohl der löschende Nutzer als auch der Empfänger - die neueste Version von WhatsApp installiert haben. Nur so kann die Funktion ihren Dienst tun. Außerdem ist es nicht möglich, Nachrichten zu löschen, die über eine Broadcast-Liste an den Empfänger gesendet wurde. 

Wenn die zu löschende Nachricht bereits in einem Chat zitiert wurde, dann wird dieses Zitat nicht gelöscht - die Nachricht ist also indirekt weiterhin zu lesen, auch wenn das Original gelöscht wurde. Die entscheidende Einschränkung ist jedoch diese: Man hat nur sieben Minuten Zeit, die Nachricht zu löschen. Anschließend ist dies nicht mehr möglich.

Erst vor kurzem hatte WhatsApp eine neue Funktion angekündigt, mit der es möglich sein soll, seine Freunde bis zu acht Stunden live über den genauen Standort zu informieren.

mh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken

Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken

Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.