Mehr Knöpfe

Sony spendiert Playstation-Controller ein Update

+
Ein Sony Dualshock-4-Controller mit angestecktem Zusatzmodul. Foto: Sony/dpa-tmn

Sony bringt ein Anbaustück für den Playstation-Controller. Spieler erhalten so mehr Knöpfe und mehr Kontrolle.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sonys Controller für die Playstation 4 bekommt mehr Tasten. Das neue Ansteckmodul mit dem Namen Dualshock-4-Rücktasten-Ansatzstück erweitert den Controller um zwei Knöpfe.

Sie können mit bis zu 16 verschiedenen Funktionen belegt werden, erklärt Sony. Spieler sollen so komplexe Steuerkommandos einfacher ausführen können.

Ein am Aufsatz angebrachtes kleines OLED-Display zeigt die jeweilige Belegung an. Am Anbaustück befindet sich außerdem ein Anschluss für kabelgebundene Headsets mit 3,5-Millimeter-Klinke. Das Anbaumodul ist ab dem 14. Februar im Handel erhältlich. Der Preis wird bei rund 30 Euro liegen.

Videotrailer (Youtube)

Eintrag im Playstation Blog

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Komet „Atlas“: Hoffen auf einen Kometen, der mit bloßem Auge sichtbar ist

Der Komet „Atlas“ wird schnell heller - wird er der nächste Komet, der mit bloßem Auge sichtbar ist? Beobachter warten bereits lange darauf.
Komet „Atlas“: Hoffen auf einen Kometen, der mit bloßem Auge sichtbar ist

„Starlink“-Satelliten: Was hinter der „Lichterkette“ steckt, die über den Himmel zieht

Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX sind am Himmel über Deutschland gut zu sehen. „Starlink“-Konkurrent OneWeb meldet unterdessen in der Coronkrise Insolvenz an.
„Starlink“-Satelliten: Was hinter der „Lichterkette“ steckt, die über den Himmel zieht

So können Sie den Supermond am 7. April abends beobachten 

Der Begriff Supermond stammt aus der Astrologie - trotzdem ist ein astronomisches Phänomen gemeint: Der Vollmond befindet sich besonders nah an der Erde.
So können Sie den Supermond am 7. April abends beobachten 

Corona: WhatsApp arbeitet mit der WHO zusammen - Wie Sie Fake-News erkennen 

WhatsApp arbeitet mit der WHO zusammen, um die Bevölkerung in Zeiten von Corona auf dem aktuellsten Stand zu halten. So informieren Sie sich über das Coronavirus.
Corona: WhatsApp arbeitet mit der WHO zusammen - Wie Sie Fake-News erkennen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.