Feinstaub, Ozon und Co.

Surftipp: Karten zeigen Luftbelastungen an

+
Ganz schön viel Schwefeldioxid im Raum Stuttgart. Wie es um die regionale Schadstoffbelastung bestellt ist, zeigen die Luftkarten des Umweltbundesamtes. Foto: umweltbundesamt.de/dpa-tmn

Ist die Luft heute gut oder schlecht? Das können Interessierte im Internet erfahren. Dort finden sie Daten über die Feinstaub- oder Stickstoffdioxid-Belastung übersichtlich aufbereitet.

Berlin (dpa/tmn) - In Zeiten von Feinstaubalarm und Dieselkrise ist die Luftqualität in Städten Gesprächsthema. Wie es darum bestellt ist, kann man recht leicht im Netz nachschauen.

Denn auf der Website des Umweltbundesamtes lassen sich die Daten zahlreicher Stationen der Messnetze von Ländern und Bund ansehen - auf farbigen Immissionskarten. Anzeigen lassen sich die Konzentrationen von Feinstaub, Schwefeldioxid, Ozon, Stickstoffdioxid und Kohlenstoffmonoxid.

Ebenfalls vorhanden: Eine Übersicht der Höchstwertüberschreitungen. Wer schon immer mal sehen wollte, wie gut oder schlecht die Luft in der Region ist, wird auf den Karten schnell fündig. Und auch die Entwicklung über die Jahre und Jahreszeiten lässt sich ansehen: Neben aktuellen Daten sind auch historische Messungen der vergangenen Jahre abrufbar.

Verschmutzungskarten beim Umweltbundesamt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Speicherkarten können gute Festplatten-Erweiterung sein

Der Speicherplatz im Notebook ist knapp - mehr muss her? Das geht mit einer externen USB-Festplatte. Oder klein und unauffällig per SD-Karte, wenn das Gerät einen …
Speicherkarten können gute Festplatten-Erweiterung sein

Firefox bringt Browser für Virtual-Reality-Headsets

Gerade bei VR-Geräten gwinnt die Sprachsteuerung an Bedeutung. Viele Entwickler sind daher bemüht, ihre Software anzupassen. So hat nun auch Firefox seinen Browser auf …
Firefox bringt Browser für Virtual-Reality-Headsets

Krass: Darum soll Cyberpunk 2077 besser und cooler als alle Spiele zuvor werden

CD Project Red hat bei Cyberpunk 2077 viel Arbeit in die Quests gesteckt - jede davon soll sich wie eine eigene Story anfühlen, heißt es in einem Interview.
Krass: Darum soll Cyberpunk 2077 besser und cooler als alle Spiele zuvor werden

Den eigenen Sims töten? Darum gibt es diese schockierende Möglichkeit

Mittlerweile hat sich der Hype um die Sims gelegt - was nicht heißt, dass es weiterhin Menschen gibt, die es spielen. Sims lassen sich sogar töten - aber wieso …
Den eigenen Sims töten? Darum gibt es diese schockierende Möglichkeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.