IFA

Telekom: Kombitarif für DSL und Handy - UHD für EntertainTV

+
Die App für die neue Virtual-Reality-Plattform der Telekom funktioniert im Cardboard-Halter, aber auch mit Samsungs Gear VR und Googles Daydream VR. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Neue Tarife, mehr Inhalte und virtuelle Realität. Erstmals verzichtet die Telekom bei einem Tarif auf das Festnetztelefon. In diesem Jahr stehen besonders Kunden unter 27 im Fokus.

Berlin (dpa/tmn) - Die Telekom verzichtet erstmals auf das Telefon beim Festnetzanschluss. Im auf der Elektronikmesse IFA (1. bis 6. September) vorgestellten Tarif MagentaZuhause Surf können Kunden einen DSL-Anschluss ohne Telefon mit den Mobilfunktarifen der Telekom kombinieren.

Die Preise beginnen bei 34,90 Euro im Monat für Neukunden oder Vertragsverlängerer. Eine Einschränkung gibt es aber: Das Angebot gilt nur für Kunden unter 27 Jahren.

Für die IP-TV-Plattform Entertain gibt es künftig mehr Inhalte und höhere Auflösung. Das Angebot wird um mehr Serien, eine Sammlung von UFA-Klassikern und einen Direktzugang zum Streamingdienst Netflix erweitert. Drei zunächst für EntertainTV exklusive US-Serien ("Cardinal", "Better things" und "The handmaid's tale" sollen Kunden locken. Höhere Preise soll es durch die neuen Inhalte nicht geben.

Außerdem führt die Telekom einen neuen Empfänger für die Plattform ein. Er bringt UHD-Auflösung (3840 zu 2160 Pixel) auf kompatible Fernseher. Privatkundenchef Michael Hagspihl kündigte zahlreiche Inhalte in hoher Auflösung an, darunter wöchentlich ein Spiel der Eishockey Bundesliga. Der UHD-Spaß hat aber technische Hürden. Laut Telekom ist für Live-TV in UHD-Auflösung ein Internetanschluss mit 100 Megabit pro Sekunde nötig.

Mit Magenta Virtual Reality eröffnet die Telekom eine Plattform für 360-Grad-Video und Unterhaltung in virtueller Realität. Den Anfang macht eine Smartphone-App für Android-Geräte. Sie arbeitet mit Samsungs Gear VR, Google Daydream VR und Google Cardboard zusammen. Im Angebot sind 360-Grad-Konzertaufnahmen, Naturdokumentationen oder Sportinhalte.

IFA

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage zu Algorithmen: Viele fühlen sich unbehaglich

Dating-Apps, Google, Facebook und Twitter - überall arbeiten im Hintergrund Algorithmen. Eine Studie beleuchtet, was die Deutschen über diese meist streng geheimen …
Umfrage zu Algorithmen: Viele fühlen sich unbehaglich

Apple macht gespeicherte Daten einsehbar

Was weiß ein Unternehmen über mich? Auch Apple macht diese Daten nun Kunden zugänglich. Über ein neues Internet-Angebot lassen sich nun diverse Daten zusammenstellen und …
Apple macht gespeicherte Daten einsehbar

Top-Smartphone von HTC mit doppelter Dualkamera

Kamera, Sound und Optik: Diesem Dreisatz folgt der taiwanische Smartphone-Spezialist HTC bei seinem neuen Spitzenmodell U12+. Das Gerät bietet nicht nur ein …
Top-Smartphone von HTC mit doppelter Dualkamera

Instagram testet neue "Alles gesehen"-Funktion

Instagram-Nutzer erhalten das Gefühl, nichts mehr zu verpassen. Das haben sie seit der Einführung der chronologischen Anordnung. Die neue Funktion ändert das.
Instagram testet neue "Alles gesehen"-Funktion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.