Immer online

Unitymedia-Kunden können WLAN-Hotspots im Ausland nutzen

Hotspots des Kabelbetreibers Unitymedia sind nun in fast ganz Europa verfügbar. Sie werden über die Router der Kunden ausgesendet und sorgen für ein flächendeckendes Netz. Foto: Oliver Berg/dpa
+
Hotspots des Kabelbetreibers Unitymedia sind nun in fast ganz Europa verfügbar. Sie werden über die Router der Kunden ausgesendet und sorgen für ein flächendeckendes Netz. Foto: Oliver Berg/dpa

Mit Hotspots kann mobiles Datenvolumen eingespart werden. Kabelanbieter bauen das Netz hierfür immer weiter aus: So ist das Angebot WiFiSpot von Unitymedia von nun an nicht mehr nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern, verfügbar.

Köln (dpa/tmn) - Kunden des Kabelanbieters Unitymedia können ab sofort auch in diversen europäischen Ländern kostenlos WLAN-Hotspots nutzen. Dazu zählen beispielsweise Österreich, Belgien, die Niederlande, Irland, Ungarn, Polen, Tschechien, Rumänien, die Schweiz und die Slowakei.

Das ist möglich, da der Unitymedia-Mutterkonzern Liberty Global dort ebenfalls Tochtergesellschaften unterhält. Insgesamt spricht das Unternehmen von rund acht Millionen verfügbaren WLAN-Zugangspunkten.

Bislang war das Community-WLAN-Angebot WiFiSpot, bei dem Kunden über die Router anderer Kunden ins Netz gehen, nur in Deutschland verfügbar. Voraussetzung für die Nutzung von WifiSpot ist ein Internet-Tarif ab April 2013 - und dass man den eigenen Router für das Programm zur Verfügung stellt. Die Gastnutzer surfen dabei aber über ein zweites, vom eigentlichen WLAN des Kunden unabhängiges Drahtlosnetzwerk, das der Router zusätzlich aufspannt.

Ähnliche Community-WLAN-Angebote gibt es auch für Kabelkunden von Vodafone Kabel Deutschland (Homespot) oder Tele Columbus/Primacom (Community WLAN) sowie für DSL-Kunden der Telekom (WLAN to go).

WiFiSpot-FAQ

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marvel‘s Avengers (PS4) im Test: Deutlich besser als befürchtet

Die ausgedehnte Beta ließ das Schlimmste befürchten, doch das fertige Spiel weiß zu überzeugen: Marvel‘s Avengers kann im Test überraschen.
Marvel‘s Avengers (PS4) im Test: Deutlich besser als befürchtet

Die zehn beliebtesten iOS-Games der Woche

In den iOS-Charts ist wieder einmal der Dino los. "Steve - Springen Dinosaurier" erzielt in dieser Woche die zweitmeisten Downloads. Mit "Grand Theft Auto: San Andreas" …
Die zehn beliebtesten iOS-Games der Woche

Neue Fire-TV-Sticks von Amazon kommen

Egal ob von Google, Amazon oder Xiaomi: Streaming-Sticks für den HDMI-Anschluss sind praktisch. Mit ihnen lässt sich jeder Fernseher in Sachen Smart-TV diskret aufrüsten.
Neue Fire-TV-Sticks von Amazon kommen

Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa

Amazons "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben dem Online-Händler eine führende Position im Smarthome-Markt beschert. Jetzt will der Konzern …
Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.