Display-Probleme

Update soll Touchscreen des Pixel 2 XL empfindlicher machen

+
Das Pixel 2 XL von Google kämpft mit anfänglichen Problemen beim Display. Nach abweichender Farbdarstellung will Google nun auch unempfindliche Bereiche des Displays per Softwareupdate ausbessern. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

Das Google Pixel kämpft mit Display-Problemen. Ein Update sorgt bereits für eine verbesserte Farbdarstellung. Nun kommt noch ein Update, das Schwierigkeiten mit dem Touchscreen beseitigen soll.

Mountain View (dpa/tmn) - Probleme mit dem Touchscreen von Googles Smartphone Pixel 2 XL sollen per Softwareupdate ausgeräumt werden. Nutzer klagen online über unempfindliche Stellen am Rand des Displays, was Eingaben erschwert.

Wie ein Google-Mitarbeiter erklärt, soll ein demnächst veröffentlichtes Update die Empfindlichkeit für Eingaben auch am Bildschirmrand erhöhen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum nannte er nicht.

Aktuell ist Google bereits dabei, ein Update für die Farbeinstellungen des Bildschirms von seinem neuen Smartphone auszurollen. Es soll blaustichige Farbdarstellung und Einbrenn-Effekte durch langes Anzeigen von Standbildern mit hohen Kontrasten verhindern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht

„Momo“ auf WhatsApp: Die Polizei warnt vor einem Kettenbrief und sogar vor einem Selbstmord-Spiel. Mehrere Handynummern von „Momo“-Accounts sind bekannt.
„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht

Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Kommunikation findet häufig über das Smartphone statt, nicht zuletzt über WhatsApp. Dabei werden oft Emojis verschickt. Aber wissen Sie, was die kleinen Symbole bedeuten?
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok

Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok

Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen

Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.