Neue Version ist da

Update von Yahoo Mail bringt intelligente Suche

Wer zahlt, kann eine werbefreie Pro-Version von Yahoo Mail bekommen. Foto: Yahoo/dpa

Barrierefreiheit, intelligente Suche und eine werbefreie Option: All das bringt das neue Update von Yahoo Mail. Die Neugestaltung folgt auf die Zusammenlegung mit AOL.

München (dpa/tmn) - Bei Yahoo Mail gibt es erste Neuerungen nach der Verschmelzung mit AOL. Nutzer haben ab sofort Zugriff auf eine neue Oberfläche mit frei wählbaren Farben, leichterer Navigation, Anhangvorschau oder automatischer Anpassung an verschiedene Bildschirmgrößen.

Eine intelligente Suche soll bei der Navigation im Postfach unterstützen. Für Nutzer mit Seh- und Hörschwäche gibt es nun weitere Einstellungsmöglichkeiten, etwa neue Layouts für lichtempfindliche Menschen oder ein Zugang zu Vorlesern wie VoiceOver oder NVDA. Die Änderungen betreffen die Desktop- und die Mobilversion des Dienstes.

Neu ist auch der werbefreie Bezahlzugang zu Yahoo Mail. Er heißt nun nicht mehr Ad Free Mail, sondern Yahoo Mail Pro und kostet drei Euro pro Monat oder 30 Euro im Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

German Comic Con 2019: Diese Gäste kommen nach Dortmund!

Im April 2019 findet die German Comic Con in Dortmund statt. Die Gästeliste an TV-, Film- und Comicstars lässt sich jetzt schon sehen.
German Comic Con 2019: Diese Gäste kommen nach Dortmund!

"Game of Thrones"-Kracher: Staffel 8 mit längster Folge aller Zeiten

Die Tatsache, dass die letzte Staffel von "Game of Thrones" nur sechs Folgen beinhalten wird, sorgte für viel Unmut. Doch es gibt ein großes Trostpflaster für die Fans!
"Game of Thrones"-Kracher: Staffel 8 mit längster Folge aller Zeiten

Fortnite Update 8.11 bringt zwei neue Waffen und einen altbekannten Helden 

Epic Games hat auch am "Kugler" rumgeschraubt und einen neuen Modus eingeführt, der aber nur für kurze Zeit spielbar ist. Alle Änderungen von Fortnite Update 8.11.
Fortnite Update 8.11 bringt zwei neue Waffen und einen altbekannten Helden 

Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext

Facebook muss die nächste Datenpanne einräumen: Hunderte Millionen Passwörter wurden in internen Systemen im Klartext gespeichert. Es gebe keinen Hinweis auf einen …
Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.