Umfrage

Viele vernachlässigen Datensicherung und Updates

+
Laut einer Ipsos-Umfrage sichert nur jeder Fünfte seine Daten durch ein Backup. Foto: Andrea Warnecke

Wer seine Daten auf dem Rechner nicht auf einem externen Datenträger sichert, geht ein hohes Risiko ein. Denn gibt der Computer seinen Geist auf, sind oft alle Bild- und Textdateien verloren. Trotzdem sind viele Nutzer nachlässig.

Bonn (dpa/tmn) - Computernutzer kümmern sich eher selten um das Sichern ihrer Daten. Nur gut jeder Fünfte (21 Prozent) fertigt regelmäßig Sicherheitskopien an. Das geht aus einer repräsentativen Ipsos-Umfrage hervor.

Auch das Einspielen von Aktualisierungen schieben viele gerne auf die lange Bank: Nur gut jeder Dritte (37 Prozent) installiert Updates, sobald sie verfügbar sind. Dabei ist knapp jeder Fünfte (19 Prozent) der Umfrage zufolge selbst schon einmal Opfer von Schadsoftware geworden.

Vom 28. September bis 9. Oktober 2017 wurden 2010 Menschen im Alter von 14 bis 66 Jahren online befragt. Auftraggeber war unter anderem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

IT-Sicherheitstipps

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen

Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen

Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung

Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung

Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger

Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger

BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.