Messenger-Dienst

WhatsApp: Tippfehler ausbessern - so einfach funktioniert es

+
Auf WhatsApp gelöschte Nachrichten sind nicht für immer weg. 

Seit einer Weile hat WhatsApp eine Funktion, mit der man Nachrichten löschen kann. Was viele aber nicht wissen: Man kann sie auch ganz einfach wieder zurückholen.

München - Im Jahr 2017 führte der Messenger-Dienst WhatsApp eine neue Funktion ein, die das Leiden vieler Nutzer beenden sollte, die mit der Auto-Korrektur ihres Handys zu kämpfen hatten. Denn Nachrichten, die peinliche Schreibfehler beinhalteten oder auch vorschnell verschickt wurden, können seitdem ganz einfach  gelöscht werden.

Mit dem Papierkorb-Symbol WhatsApp-Nachrichten löschen

Hierfür muss man lediglich lange auf die Nachricht tippen, die gelöscht werden soll und kann diese anschließend über das Papierkorb-Symbol am oberen Bildschirmrand löschen. Diese Funktion kann vor allem dann nützlich sein, wenn man aus Versehen eine Nachricht an den falschen Empfänger verschickt hat. Doch bleiben die gelöschten Nachrichten wirklich für immer gelöscht oder ist es möglich, das Geschriebene noch nach dem Löschvorgang zu lesen?

Neue Möbel fürs Zuhause fällig? Im Onlineshop von Segmüller werden Sie bestimmt fündig!*

Vorweg sei gesagt: endgültig gelöscht sind die WhatsApp-Nachrichten nicht. Zwar ist es nicht sonderlich einfach, sie wieder anzuzeigen, unmöglich ist es aber auf keinen Fall. Denn der Messenger-Dienst speichert grundsätzlich die Chat-Protokolle seiner Nutzer, damit diese ihre Nachrichten behalten können, auch wenn sie ihr Handy wechseln. Sollten Sie beispielsweise von ihrem Partner eine Nachricht erhalten, welche dieser kurz darauf löscht, ist es dennoch möglich sie nach dem Löschvorgang zu lesen.

Video: Fünf neue Features für WhatsApp

Gelöschte WhatsApp-Nachrichten anzeigen: Das können User dafür tun

Sollte jemand beispielsweise eine Nachricht zitiert haben, bevor diese gelöscht wurde, wird zwar die Original-Nachricht nicht mehr länger angezeigt, die zitierte Version kann jedoch weiterhin eingesehen werden. Die Zitierfunktion von WhatsApp benutzt man, indem man die gewünschte Nachricht weit an den rechten Bildschirmrand zieht. Die ausgewählte Mitteilung wird dann über der jeweiligen Antwort als Zitat angezeigt. 

Lesen Sie auch:  WhatsApp-Virus: Jetzt auch Deutschland betroffen - schon 25 Millionen Geräte betroffen

Aber auch ohne die Zitierfunktion können WhatsApp-Nachrichten nach der Löschung noch angezeigt werden. Wie das Portal Techbook.de berichtet, können durch das Herunterladen von Drittanbieter-Apps eigene Chat-Protokolle erstellt werden, welche die kompletten Nachrichtenverläufe enthalten. Diese können dann ohne Probleme angezeigt werden und enthalten auch nachträglich gelöschte Mitteilungen. Allerdings nur, wenn besagte Apps schon auf dem Handy installiert waren, als die Nachricht, die man nachträglich lesen möchte, gelöscht wurde. 

Apps machen WhatsApp-Nachricht nach dem Löschen verfügbar

Ein Beispiel für so eine App ist „Notification History Log“. Jedoch erlaubt man mit der Installation, einer solchen App auf die gesamten Daten von WhatsApp zuzugreifen. Wer um die Sicherheit seiner Daten besorgt ist, sollte hier also vorsichtig sein.

Darüber hinaus kursiert noch eine weitere Möglichkeit im Internet, wie man gelöschte WhatsApp-Nachrichten wieder anzeigen kann. Hierfür muss man die Entwickleroptionen des Betriebssystems (nur bei Android möglich) aktivieren und kann dann - zumindest in der Theorie - direkt auf die Protokolldaten von WhatsApp zugreifen. 

Gelöschte WhatsApp-Nachrichten: Man kann das eigene Smartphone hacken

Um die Entwickleroptionen zu aktivieren, muss man in den allgemeinen Einstellungen die Unterpunkte „Über das Telefon“ und „Software-Informationen“ anwählen. In dem dann angezeigten Untermenü drückt man mehrmals schnell hintereinander auf den Punkt „Build-Nummer“ bis eine Pop-Up-Meldung erscheint. Nun hat man Entwickleroptionen aktiviert. 

Dann sollte man in den „Benachrichtigungseinstellungen“ auf die Textdatei „android.text“ zugreifen können, welche die Chat-Protokolle - samt gelöschter Nachrichten - beinhaltet. Dieser Hack funktioniert jedoch nicht immer und nur auf manchen Android-Geräten.

Darüber hinaus hat WhatsApp drei weitere Funktionen angekündigt, welche die Bedienung der App vereinfachen sollen. Ebenfalls angekündigt: eine neue Funktion bei WhatsApp bohrt Videos auf. Bald wird es zudem neue Möglichkeiten für die Schaltung von Werbung auf Whatsapp geben - und das wird viele Nutzer nicht freuen. 

Der Messenger-Dienst WhatsApp gehört wohl zu den Apps, die am häufigsten von Smartphones genutzt werden. Wenn das Mobilfunknetz und der Internetanschluss allerdings nicht ausreichen, kann das zu einem Problem führen. So geht es derzeit einigen Telekom-Kunden, die bislang noch einen alten ISDN-Tarif genutzt haben.

fd

*Werblicher Link 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße hat offenbar Heißhunger

Das Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße wird hungriger. Forscher beobachten, wie es plötzlich sehr hell strahlt - wahrscheinlich ein Zeichen für eine große …
Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße hat offenbar Heißhunger

"You - Du wirst mich lieben": Hat Netflix den Start der 2. Staffel verraten?

Hat Netflix da etwa ungewollt den Starttermin der 2. Staffel "You - Du wirst mich lieben" verraten? Wenn dem so ist, dann erscheinen die Folgen noch in diesem Jahr. 
"You - Du wirst mich lieben": Hat Netflix den Start der 2. Staffel verraten?

Bei falscher Mobilfunkrechnung aktiv werden

Ein Fingertipp auf ein Werbebanner im Display kann schon reichen, um ein ungewolltes Handy-Abo untergeschoben zu bekommen. Es gibt sogar Betrüger, die frei erfundene …
Bei falscher Mobilfunkrechnung aktiv werden

Asteroid verhält sich rätselhaft - Astronomen sind überrascht

Astronomen beobachten einen Asteroiden, weil der sich ungewöhnlich verhält - und verfolgen in Echtzeit ein noch mysteriöseres Verhalten. Was ist mit Asteroid (6478) …
Asteroid verhält sich rätselhaft - Astronomen sind überrascht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.