Mit wenigen Klicks zum Erfolg

Wie sich Mac-Apps zurücksetzen lassen

Langsame oder nicht funktionierende Apps lassen sich in einem MacBook recht unkompliziert zurücksetzen. Foto: dpa-infocom

Falls ein Mac-Programm Schwierigkeiten macht, kann das an internen Einstellungen liegen. In solchen Fällen sollte man die Anwendung zurücksetzen. Das geht so:

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn ein Mac-Programm nicht richtig funktioniert, können interne Einstellungen schuld sein. Im Gegensatz zu Windows gibt es in Apples macOS keine Registrierung, in der alle relevanten Daten der installierten Programme hinterlegt sind. Daher muss man eine Mac-Anwendung zurücksetzen.

Am einfachsten ist das Zurücksetzen einer Mac-App über den Ordner der Einstellungen. Dazu wird das Programm als erstes beendet. Danach im Finder den Ordner "~/Library/Application Support" öffnen, dort den Ordner löschen, der zu dem Programm gehört.

Besser und gründlicher klappt das Zurücksetzen über eine Spezial-Software wie CleanMyMac. Hier erscheint eine Liste aller installierten Programme. Markieren des jeweiligen Programms und Aktivieren der Option "Programm-Reset" ist hier alles, was getan werden muss.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marvel‘s Avengers (PS4) im Test: Deutlich besser als befürchtet

Die ausgedehnte Beta ließ das Schlimmste befürchten, doch das fertige Spiel weiß zu überzeugen: Marvel‘s Avengers kann im Test überraschen.
Marvel‘s Avengers (PS4) im Test: Deutlich besser als befürchtet

Die zehn beliebtesten iOS-Games der Woche

In den iOS-Charts ist wieder einmal der Dino los. "Steve - Springen Dinosaurier" erzielt in dieser Woche die zweitmeisten Downloads. Mit "Grand Theft Auto: San Andreas" …
Die zehn beliebtesten iOS-Games der Woche

Neue Fire-TV-Sticks von Amazon kommen

Egal ob von Google, Amazon oder Xiaomi: Streaming-Sticks für den HDMI-Anschluss sind praktisch. Mit ihnen lässt sich jeder Fernseher in Sachen Smart-TV diskret aufrüsten.
Neue Fire-TV-Sticks von Amazon kommen

Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa

Amazons "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben dem Online-Händler eine führende Position im Smarthome-Markt beschert. Jetzt will der Konzern …
Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.