Neuer Ableger

WWE 2K18 im Test: So gut ist das neue Wrestling-Spiel

+
Auftritt von „The New Day“: Die Einzüge bei WWE 2K18 sehen wieder klasse aus.

Das neue Wrestling-Game WWE 2K18 ist erschienen. Hier geht es zum ausführlichen Test.

München – Für Wrestling-Fans ist der Oktober das, was der September für Fußball-Fans ist: Der Monat, in dem jedes Jahr das beste Videospiel zu ihrer Lieblingssportart erscheint. Im Gegensatz zu Fußball-Fans, die immer noch die Wahl zwischen den neuen Ablegern von FIFA und PES haben, ist der WWE-Fan an das Produkt von 2K Games gebunden. Der Entwickler hat die Lizenz der weltgrößten Wrestling-Liga. Diese Monopol-Stellung führt aber nicht dazu, dass 2K Games sich keine Mühe bei den WWE-Spielen gibt. Im Gegenteil. Jedes neue Spiel übertrifft das vorherige noch einmal in technischer Hinsicht. Beim Gameplay und den Spielmodi gibt es freilich immer wieder Kritikpunkte. Allerdings muss man die Kritik als Klagen auf einem sehr hohen Niveau ansehen. Die WWE-Spiele von 2K Games sind top, WWE 2K18 macht da keine Ausnahme. Es gibt aber immer noch ein paar Punkte, die verbesserungswürdig sind. Schauen wir uns das Game also genauer an.

WWE 2K18 bringt das WWE-Universum, wie man es aus dem TV kennt, absolut authentisch rüber. Fans der größten Wrestling-Liga der Welt bekommen wirklich alles geboten, was man aus den WWE-Shows und Großveranstaltungen kennt: Großartige Einzüge, mehrfache Wiederholungen von irren Special Moves in verschiedenen Kamera-Einstellungen oder andere Runs-Ins von Wrestlern, die plötzlich in die Kämpfe eingreifen. Dieses Spiel bietet WWE pur!

Die Grafik wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals verbessert. Die Wrestler sehen so lebensecht aus wie nie zuvor. Egal ob TLC-Match, Backstage-Brawl oder Käfig-Kampf: Die Action ist einfach großartig, die Bewegungsabläufe sind nahezu lebensecht. Das Design der Arenen wurde nochmals überarbeitet, die Fans wirken nicht mehr wie eine amorphe Masse und fiebern richtig mit den Aktionen mit. Auch die Kommentatoren-Teams wirken mit ihren Sprüchen authentisch und spulen nicht mehr beliebige Standard-Phrasen herunter. Erstmals in der Geschichte der Serie sind nun auch Matches mit acht Kämpfern möglich.

WWE 2K18 im Test: So viele Wrestler wie noch nie spielbar

Ein weiterer Pluspunkt dieses Spiels: WWE 2K18 bietet so viele Wrestler wie noch nie. Neben den aktuellen Raw- und Smackdown-Rostern sind jede Menge Legenden dabei, die man aber erst mit erspielten Punkten freischalten muss. Die Fights zwischen Helden der Vergangenheit und aktuellen Superstars sind einfach extrem cool. Echte WWE-Fans bekommen einfach eine Gänsehaut, wenn Bret Hart gegen Seh Rollins in den Ring steigt oder Sycho Sid sich einen Backstage-Brwal mit Braun Strowman liefert. Und welcher Wrestling-Enthusiast könnte sich nicht für einen Falls-Count-Anywhere-Match zwischen dem Macho Man Randy Savage und Roman Reigns begeistern? Bei den Legenden fehlt abermals Hulk Hogan, der nach einem Rassismus-Vorfall nach wie vor bei der WWE offiziell in Ungnade steht. Allerdings wird mit einer zeitnahen Rückkehr des Hulksters gerechnet, da die Geschichte mittlerweile als aufgearbeitet gilt. Vielleicht ist der Hulkster schon bei WWE 2K19 wieder mit von der Partie.

WWE 2K18 - Das KOMPLETTE Roster

Auch der Create-A-Wrestler-Modus bietet so viele Design-Möglichkeiten wie nie zuvor. Von den kleinsten Variationen beim Aussehen bis hin zu den Moves und den Einzügen kann man alles zusammenbasteln. Es gibt fast nichts, was es nicht gibt. Im Netz findet man auch zahlreiche Anleitungen, wie man sich seinen eigenen Hulk Hogan zusammenbaut.

Beim Kampfsystem wurden nur Kleinigkeiten verändert. So wurde die Submisson-Engine etwas vereinfacht. Sobald man einen Wrestler in den Aufgabegriff zwingt, gilt es, in einem Mini-Game einen Kreis mit einem anderen zu jagen. Hat man diesen in einem vorgegebenen Zeitlimit erreicht, gibt der Gegner auf. Wenn nicht, dann befreit er sich aus dem Griff.

Cooles neues Feauture: Man kann den Gegner nun durch den Ring tragen und ihn dann mit einem Powerslam auf die Matte donnern oder ihn gleich mit einer Powerbomb aus dem Ring werfen. Neue Reversals und OMG-Aktionen runden das sehr flüssige Gameplay von WWE 2K18 ab.

Die Reversals, also die Konter gegnerischer Aktionen können nach wie vor nicht wirklich überzeugen. Das Spiel zeigt einem zwar an, in welchem Moment man einen bestimmten Button am Controller drücken soll, um zu kontern. Verlässt man sich aber auf die Anzeige, dann wird man sehr schnell frustriert, so ungenau ist diese. Tipp: Lieber die Bewegungsabläufe des Gegners genau anschauen und studieren! So entwickelt man recht schnell ein Gefühl dafür, wann der richtige Moment für den Konter kommt.

WWE 2K18 im Test: Das ist der Karriere-Modus

WWE 2K18 bietet wieder einen ausgeklügelten Karriere-Modus. Mit einem selbsterstellten Wrestler kann man diesmal auch Online im Road to Glory-Modus Belohnungen und Preise freischalten.

Der Create-a-Wrestler-Modus eröffnet einem auch in diesem WWE-Spiel wieder unglaublich viele Möglichkeiten. Bis ins kleinste Detail kann man sich seinen Superstar entwerfen. Die Wrestler Marke Eigenbau stehen den echten Superstars im Spiel grafisch um nichts nach. In WWE 2K18 gibt es verschiedene Kämpfertypen im Karrieremodus. Heißt: Man kann vorab festlegen, ob der Wrestler ein Powerhouse, ein Highflyer oder ein rechter Angeber ist. Die Aufbaustufen sind durch die Vorauswahl allerdings limitiert. So wird ein Kraftpaket niemals das maximal mögliche Tempo erreichen, was dem Realismus aber entgegenkommt.

WWE 2K18 - Top 10 Extreme Moments!!! (Carry System)

Den selbst gestalteten Wrestler formt man Schritt für Schritt zum Superstar. Zu Beginn der Wrestling-Karriere hat man nur eine begrenzte Zahl von Moves, Kleidungsstücken oder Frisuren. Die Attribute kann man erst dann ausbauen, wenn man die nötigen Entwicklungspunkte gesammelt hat. So wird vermieden, dass ein Neuling gleich zum Main Eventer bei Wrestlemania aufsteigt.

Die Karriere startet man mit dem ersten Training im Performance Center. Was dann aber schnell negativ auffällt. Auch WWE 2K18 haben die Wrestler keine Stimmen und bewegen bei Dialogen nur ihre Lippen, während unten ein Text durchläuft. Hier hätte 2K Games die Kritik vieler Fans ernst nehmen müssen! Gerade beim Wrestling kommt es doch auf die Promos an, die im Karriere-Modus eigentlich eine wichtigere Rolle spielen sollten. In den Dialogen wählt man immer verschiedene Antworten aus, die aber manchmal eher schlecht als recht übersetzt wurden. Schade!

Der Backstage-Bereich wurde als Open-World gestaltet. Allerdings sehen manche Bewegungen und die Kleidungsstücke von Wrestlern manchmal etwas unnatürlich aus. 2K Games hat sich beim Karrieremodus eindeutig auf das Geschehen im Ring konzentriert. Das Drumherum wirkt eher unfertig.

Immerhin wurden dem Spiel auch einige coole neue Features verpasst. So kann man vor jeder Show teilweise selbst entscheiden, was man denn so treiben will. Soll mein Wrestler ein Match bestreiten? Soll er einen Gegner angreifen? Oder soll er der Crowd etwas mitteilen? Eine Bitte a 2K Games: Orientiert Euch beim nächsten Karrieremodus bitte an Eurem Basketball-Titel NBA 2K18. Der zeigt, wie so ewtas geht.

Fazit: WWE 2K18 ist wieder ein sehr gutes Wrestling-Spiel geworden. Fans der WWE können bedenkenlos zugreifen. Nur beim Karrieremodus gibt es noch Luft nach oben. Ansonsten bietet das Spiel nahezu perfekte WWE-Unterhaltung.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone

Was ist passiert? In "Life is strange" sammelt die junge Max Spuren auf der Suche nach einer verschwundenen Schulfreundin. Das Episoden-Abenteuer gibt es nun auch für …
"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone

Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores

Auf die Suche, fertig, los: Auf dem iPad wird gerade gesucht und gesucht. Denn das Wimmelbildspiel "Hidden Folks" verzaubert Spieler mit seinen Schwarzweiss-Zeichnungen. …
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores

Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder

Die Adventszeit ist die Zeit der festlichen Momente und besonderen Augenblicke, die man gerne auf Fotos festhält. Auch in den App-Charts macht sich das bemerkbar. So ist …
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder

Welche Computermaus ist die richtige?

Ob beim Arbeiten, Surfen oder Spielen: Wer täglich am Rechner sitzt, klickt sich meist mit einer Maus durch die Programme. Doch neben der konventionellen Maus gibt es …
Welche Computermaus ist die richtige?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.