Gefälschte Log-in-Seite

Youtube-Links von Freunden können Facebook-Phishing sein

+
Facebook-Nutzer müssen derzeit aufpassen, dass sie nicht Betrügern an den Haken gehen. Diese verschicken Nachrichten mit Youtube-Video-Links, die auf gefälschte Log-in-Seite für Facebook. Foto: Andrea Warnecke

Facebook-User sollten derzeit auf das Anklicken von Youtube-Video-Links verzichten. Denn dahinter könnte ein Phishing-Versuch stecken. Wer bereits in die Falle gegangen ist, bekommt Hilfe im Netz.

Hannover (dpa/tmn) - Selbst wenn sie von Freunden kommen, klicken Nutzer des Facebook-Messengers derzeit besser nicht auf Links in Nachrichten, die angeblich zu Youtube-Videos führen sollen.

Tatsächlich könnten die Nachrichten von Phishing-Betrügern verschickt worden sein, die es auf Facebook-Konten abgesehen haben, berichtet das Fachportal "Heise online".

Denn wer auf den Link klickt, landet nicht etwa auf Youtube, sondern auf einer gefälschten Log-in-Seite für Facebook. Eingaben, die dort gemacht werden, greifen die Betrüger ab. Und hier schließt sich der Kreis: Offenbar nutzen die Betrüger die Anmeldedaten sofort aus, um weitere Nachrichten an Kontaktlisten-Freunde des Opfers zu verschicken.

Wer die Nachrichten mit falschem Absender nicht ignoriert hat, sondern auf die Masche hereingefallen ist und seine Log-in-Daten preisgegeben hat, sollte umgehend sein Facebook-Passwort ändern, raten die Experten weiter. Zudem sei es sinnvoll, den Rechner auf Schadsoftware und dubiose Browser-Erweiterungen hin zu überprüfen. Facebook selbst bietet online Hilfe bei gekaperten Konten an.

Facebook-Hilfe bei gekaperten Konten

Bericht von "Heise online"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten

Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten

Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln

YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln

Google bringt eigene Podcast-App für Android

Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.