Phase vergeht

Allein spielendes Kind ist kein Grund zur Sorge

+
Sind Kinder um die zwei Jahre alt, spielen sie oft noch lieber für sich. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Spielen Zweijährige gerne für sich, muss das nichts Schlimmes sein. Die kooperative Phase kommt. Manchmal kann es aber an den Eltern liegen, wenn Kinder nicht gerne auf andere zugehen.

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn kleine Kinder auf dem Spielplatz immer alleine spielen, müssen sich Eltern keine Sorgen machen. Der Nachwuchs liegt nicht in seiner sozialen Entwicklung zurück. Mit etwa zwei Jahren spielen viele Kinder noch nebeneinander statt miteinander, gibt die Zeitschrift "Eltern" (Ausgabe 02/2020) Entwarnung. Kooperatives Spielen beginne oft erst später.

Grundsätzlich gäbe es extrovertierte und introvertierte Persönlichkeiten. Deshalb sollte das Kind das Gefühl bekommen, so okay zu sein wie es ist, rät Pädagogin Eliane Retz in der Zeitschrift. Vielleicht hat das Kind sein Verhalten auch von den Eltern gelernt. Geht man selbst zurückhaltend auf andere Personen zu, kennt es das Kind nicht anders.

Dennoch sollte man auf leise Signale des Interesses an anderen Kindern achten. Dabei aber nicht in Begeisterung ausbrechen - das führe bei scheuen Kindern eher zum Rückzug. Stattdessen könne man anbieten: "Na, habt ihr zwei Lust, zusammen im Sand zu buddeln?"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Egal ob Urlaub in der Ferne, das dicke Auto, Fleischkonsum oder Plastik-Boxen - wenn Kinder ihre Eltern an den Umweltpranger stellen, ist der Familienfrieden dahin. Doch …
Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wie Kita-Kinder mehr über Nachhaltigkeit lernen

Müll vermeiden, kaputte Dinge reparieren und Wasser sparen. In vielen Kindergärten lernen Jungen und Mädchen, wie sie achtsam mit Materialien und der Natur umgehen.
Wie Kita-Kinder mehr über Nachhaltigkeit lernen

Wenn Kinder mehrsprachig aufwachsen

Gut 100 Sprachen kursieren auf Schulhöfen in Deutschland. Immer mehr Kinder wachsen mehrsprachig auf. Ab wann ist eine Sprache eine Muttersprache? Und wie viele passen …
Wenn Kinder mehrsprachig aufwachsen

Kindern Angst vorm Haareschneiden nehmen

Die ersten paar Haare ihrer Kleinkinder halten Eltern meist selbst im Zaum, schnippeln mal hier, mal da eine Strähne weg. Doch irgendwann ist der Profi gefragt. So …
Kindern Angst vorm Haareschneiden nehmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.