Im besten Alter

Ausflüge sind kein Qualitätskriterium für Pflegeeinrichtung

+
Ein strukturierter Alltag ist für pflegebedürftige Menschen wichtiger als Ausflüge. Foto: Carsten Rehder dpa

Kaum jemand gibt wohl gerne seine Eltern in eine Pflegeeinrichtung. Umso froher ist man, wenn diese Ausflüge und Aktionen anbietet. Aber für Qualität steht das nicht unbedingt.

Potsdam (dpa/tmn) - Dampferfahrten, Zoobesuche, Theateraufführungen - manche Pflegeheime bieten den Bewohnern viel Abwechslung. Dagegen ist nichts einzuwenden, erklärt Silvio Friedrich, Leiter des Bürgerstiftes am Heiligen See in Potsdam. Ein Zeichen für eine gute Einrichtung sei das nicht unbedingt.

"Pflegebedürftige Menschen brauchen vor allem einen strukturierten Alltag und eine vertraute Umgebung", sagt Friedrich. Externe Angebote seien häufig vor allem den Angehörigen wichtig. "Man schließt automatisch von den eigenen Bedürfnissen auf die des Pflegebedürftigen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Stalker sich nicht abfinden

Meistens tun es Ex-Partner, manchmal tun es gekränkte Mitarbeiter oder Bekannte, schlimmstenfalls tun es Psychopathen. Stalking verstört die Seele, zerstört Leben und …
Wenn Stalker sich nicht abfinden

Studie: 3D-Videospiele könnten vor Demenz schützen helfen

Wer sich fast nur noch in seinen eigenen vier Wänden bewegt, trainiert das für räumliche Orientierung zuständige Hirnareal kaum noch. Spezielle Computerspiele könnten …
Studie: 3D-Videospiele könnten vor Demenz schützen helfen

Verbote machen Feuerwerk für Kinder noch reizvoller

Wenn es an Silvester kracht und funkt, haben viele Kinder Spaß. Natürlich reizt es sie, ihr eigenes Feuerwerk zu zünden. Verbieten sollten Eltern das nicht. Ratsamer ist …
Verbote machen Feuerwerk für Kinder noch reizvoller

Wann Begleitung zum Arzt sinnvoll ist

Älteren Menschen fällt irgendwann das Sprechen schwerer. Auch die Konzentration schwindet. Wer dann das Gefühl hat, einen Arzttermin nicht mehr bewältigen zu können, …
Wann Begleitung zum Arzt sinnvoll ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.