Auf Kennzeichnung achten

Diese Kindersitze sind im Flugzeug erlaubt

+
Unter anderem an dem Tüv-Label "For use in aircraft" können Eltern erkennen, ob ihr Kindersitz fürs Flugzeug zugelassen ist. Foto: TÜV Rheinland

Kleinkinder fliegen sicherer in einem Kindersitz. Das gilt auch für Kinder unter zwei Jahren, die eigentlich auf dem Schoß der Eltern mitfliegen dürften. Welcher Sitz geeignet ist, verrät die Kennzeichnung.

Köln (dpa/tmn) - Bis zum zweiten Geburtstag haben Kinder keinen Anspruch auf einen eigenen Sitz im Flugzeug. Deshalb fliegen sie mit einem Zusatzgurt auf dem Schoß der Eltern mit. Sicherer sitzen Kinder aber in einem Autokindersitz.

Um die Kleinen darin anzuschnallen, müssen Eltern für Sohn oder Tochter einen eigenen Sitzplatz buchen, erläutert der Tüv Rheinland. Kindersitz ist aber nicht gleich Kindersitz: Eltern sollten vorab prüfen, ob ihr Modell das "For use in aircraft"-Label trägt. Außerdem listen die Airlines auf ihren Webseiten auf, welche Modelle an Bord zugelassen sind.

Liste erlaubter Sitze Lufthansa

Bestimmungen von Condor

Bestimmungen von easyjet

Bestimmungen von Eurowings

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung

Auf dem Spielplatz ist der Blick aufs Smartphone für viele Eltern spannender als das Backen von Sandkuchen. Was heißt das für die Kinder?
Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung

Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"

Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen …
Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"

So werden Schulkinder besser mit frühem Aufstehen fertig

In die Kita durften sie auch schon mal erst um 9.00 Uhr gehen - für die Schule dagegen müssen Kinder meist sehr früh aufstehen. Manchen kommt das entgegen, andere haben …
So werden Schulkinder besser mit frühem Aufstehen fertig

Kindgerechte Infos über die Fußball-WM im Netz

Die Aufmerksamkeit kleiner und großer Fußball-Fans ist zur Zeit auf die WM in Russland gerichtet. Wo Kinder im Netz kindgerechte Infos rund um das Thema finden.
Kindgerechte Infos über die Fußball-WM im Netz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.