Synthetische Fasern wählen

Dunkle Kleidung schützt Babys am besten vor der Sonne

+
Wenn die Sonne brennt: Die Haut von Babys sollte mit Kleidung vor zu viel UV-Strahlung geschützt werden. Foto: Arno Burgi/Symbolbild

Die Haut von kleinen Kindern ist wesentlich sonnenempfindlicher als die von Erwachsenen. Doch wie können Eltern ihren Nachwuchs vor zu starker UV-Strahlung schützen?

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kleidung schützt das Baby am wirkungsvollsten gegen UV-Strahlen. Dunklere Stoffe aus synthetischen Fasern sind engmaschiger gewebt als Baumwollstoffe und halten Strahlen besonders effektiv fern.

Wer ganz sichergehen möchte, kann spezielle UV-Schutzkleidung kaufen. Sie garantiert Sonnenschutz auch bei Nässe oder Dehnung des Stoffs, heißt es in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 06/2018).

Lässt sich direkte Sonne nicht vermeiden, sollten Babys und Kleinkinder an allen unbedeckten Körperstellen mit einer geeigneten Sonnencreme eingerieben werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie man mit Inkontinenz in der Pflege umgeht

Inkontinenz ist in der Pflege ein großes Thema. Viele Betroffene schämen sich, oft ist Pflegenden der Umgang damit ebenfalls unangenehm. Was hilft: offen darüber zu …
Wie man mit Inkontinenz in der Pflege umgeht

Darf man Weihnachten mit seiner Familie absagen?

Zu Weihnachten kommen die meisten Menschen mit ihrer Familie zusammen. Doch für einige ist das Fest der Liebe problembelastet oder einfach nur stressig. Kann man das …
Darf man Weihnachten mit seiner Familie absagen?

So können sich Senioren auf die Zeitumstellung vorbereiten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Zeit um eine Stunde zurückgedreht. Ältere Menschen brauchen sich vor der Umstellung aber nicht zu fürchten. Sie können sich …
So können sich Senioren auf die Zeitumstellung vorbereiten

Eine ungewöhnliche Tauschbörse macht Schule

Ein benachteiligtes Kind fördern, dafür mietfrei wohnen: Ein Sozialprojekt sorgt über die Grenzen eines Brennpunktviertels im Ruhrgebiet hinaus für Aufsehen. Gerade ist …
Eine ungewöhnliche Tauschbörse macht Schule

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.