Scheine fürs Nest

Großeltern können ruhig Geld zu Ostern schenken

+
Kinder freuen sich über ein wenig Geld zu Ostern. Foto: Marijan Murat/dpa

"Was soll ich den Enkeln bloß zu Ostern schenken?" Darüber zerbrechen sich einige Großeltern den Kopf. Dabei ist die Antwort einfach und auch vollkommen in Ordnung: Geld.

Köln (dpa/tmn) - Geld schenken klingt einfallslos. Tatsächlich freuen sich die meisten Kinder aber sehr über einen kleinen Schein im Osternest. Das jedenfalls ist die Erfahrung von Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA).

"Es verleiht den Kindern ein Gefühl von Macht", sagt sie. "Denn so beeinflussen sie selbst, was sie geschenkt bekommen." Zugleich lernten die Kinder, wirtschaftlich zu denken.

Wie viel Geld angemessen ist, besprechen Großeltern am besten mit den Eltern der Enkel. Dabei kann man sich zum Beispiel am gerade aktuellen Taschengeld orientieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für drittes Geschlecht "divers"

Männlich, weiblich oder divers? Der Bundestag will den Eintrag ins Geburtenregister ändern. Künftig soll auch die Angabe des dritten Geschlechts möglich sein.
Grünes Licht für drittes Geschlecht "divers"

Besserungen für Kitas kommen im neuen Jahr

Im frühen Kindesalter werden wichtige Weichen für das Leben gestellt. Daher sollten auch die Kitas gut ausgestattet sein. Der Bund gibt Ländern und Kommunen dafür Geld - …
Besserungen für Kitas kommen im neuen Jahr

Wie aus dem Klassentreffen ein schönes Erlebnis wird

Für die einen sind sie auch nach vielen Jahren noch gruselig, für die anderen die Party des Jahres: Klassentreffen. So können Sie das emotionale Ereignis souverän …
Wie aus dem Klassentreffen ein schönes Erlebnis wird

Wenn Babys Theater beim Nägelschneiden machen

Das Nägelschneiden mögen kleine Kinder nicht so gern. Eltern versuchen es oft mit Ablenkungsmanövern - meistens ohne Erfolg. Viel effektiver ist da ein anderer Trick.
Wenn Babys Theater beim Nägelschneiden machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.