Entscheidungshilfe

Gute oder schlechte Spiele-App? - Kinderverhalten verrät es

+
Das Verhalten der Kinder sagt über eine Spiele-App mehr aus als die Altersfreigabe. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild

Mittlerweile gibt es sehr viele Spiele-Apps für Kinder. Die Eltern schauen bei der Auswahl meistens auf die Altersfreigaben. Doch das ist nur bedingt hilfreich. Besser ist es, die Kleinen zu beobachten.

Stuttgart (dpa/tmn) - Eltern sollten sich bei der Auswahl von Spiele-Apps für ihre Kinder nicht nur an den Altersfreigaben orientieren. Denn diese allein sagen nichts darüber aus, ob ein Kind gut mit einem bestimmten Spiel zurechtkommt.

Besser ist es, Mädchen und Jungen während des Spiels zu beobachten, rät der Deutsche Kinderschutzbund: Wie reagieren sie? Unruhig und hektisch? Oder bleiben sie gut gelaunt und entspannt? Und wie geht es ihnen danach?

Anhand des Verhaltens können Eltern dann meist am besten einschätzen, ob die jeweilige App für den Sohn oder die Tochter geeignet ist. Im Zweifelsfall sollten Erwachsene nach besseren Alternativen suchen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bekannte Weihnachtsrituale geben bei Alzheimer Sicherheit

Viele Familien haben Weihnachtsrituale. Diese sollten sie auf jeden Fall beibehalten, wenn jemand unter ihnen an Alzheimer leidet. Das kann bei den Betroffenen zu …
Bekannte Weihnachtsrituale geben bei Alzheimer Sicherheit

Warum so viele Kinder Brokkoli hassen

Brokkoli gilt als eine der gesündesten Gemüsesorten. Aber viele Kinder verschmähen ihn. Die Erklärung dafür reicht weit zurück in die Menschheitsgeschichte.
Warum so viele Kinder Brokkoli hassen

Geldgeschenke kommen immer noch gut an

Dass die Weihnachtszeit nicht immer besinnlich ist, zeigt sich spätestens beim Geschenkekauf. Doch gerade Kinder und Jugendliche freuen sich mindestens ebenso über einen …
Geldgeschenke kommen immer noch gut an

Was tun, wenn die Kinder eines Freundes kleine Teufel sind?

Die Kinder des besten Freundes sind richtige kleine Nervensägen. Aber wie soll man das ansprechen, ohne dass es peinlich wird?
Was tun, wenn die Kinder eines Freundes kleine Teufel sind?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.