Kindererziehung

Kind will Geschwisterchen: Wie reagieren Eltern am besten?

+
Eltern sollten den Wunsch ihres Kindes nach einem Geschwisterchen erst nehmen und eine deutliche Haltung einnehmen. Foto: Frank May/dpa

"Ich wünsche mir so sehr ein Brüderchen. Oder Schwesterchen. Bitte, bitte, Mama! Ach, Papa, bitte!" Wenn Kinder beharrlich um ein Geschwisterchen betteln, ist die Frage: Was fehlt dem Kind?

Fürth (dpa/tmn) - Wenn sich Kinder bei jeder Gelegenheit ein Geschwisterchen wünschen, kommen Eltern in die Zwickmühle - vor allem, wenn kein weiteres Kind geplant ist. Aber wie sage ich es dem Nachwuchs?

"Diesen Wunsch sollten Eltern zunächst ernst nehmen und ergründen was dahinter steckt", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke). Er würde das Kind zunächst fragen: "Was wäre denn anders, wenn du ein Geschwisterchen hast?" Die Antwort könnte offenbaren, ob dem Kind etwas fehlt.

Klare Haltung einnehmen

Oft stecke ein bestimmtes Bedürfnis hinter solch einem Wunsch. "Vielleicht hat es das Kind bei anderen Kindern so gesehen und fand es schön. Oder fühlt es sich allein? Hofft es, das würde sich mit einem Geschwisterchen ändern?", zählt der Erziehungsberater mögliche Gründe auf. Er rät Eltern, dennoch eine klare Haltung einzunehmen und dem Kind mitzuteilen: "Das ist eine tolle Vorstellung, wir wollen aber nicht!"

Wenn diese Antwort dem Kind nicht reicht, sollten aber auf keinen Fall Sätze fallen, wie: "Du bist schon anstrengend genug." oder "Bloß nicht noch so einen von deiner Sorte." Besser sei es zu sagen: "Wir sind so richtig zufrieden, wie es ist." Oder: "Wir sind total zufrieden mit dir, du bist uns genug."

Weitere Gründe wie eine schwere Geburt, finanzielle Sorgen, laufende Ratenkredite sind nach Ansicht von Ritzer-Sachs nichts, was man mit dem Kind bespricht. Das könne man frühestens in der Pubertät tun. Dann würde der Pädagoge es etwa so sagen: "Damals war das vor allem eine finanzielle Entscheidung gegen ein weiteres Kind."

Elternberatung der bke

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Viele Blumenläden liefern trotz Corona

Viele Menschen können an Ostern ihre Verwandten nicht sehen - da wäre wenigstens ein Blumengruß schön. Doch in vielen Bundesländern dürfen Blumenläden nicht öffnen. Gibt …
Viele Blumenläden liefern trotz Corona

Getrennte Eltern dürfen Umgang nicht einseitig aussetzen

Die Kontaktsperre in Zeiten von Corona betrifft auch Trennungseltern. Wie sollen sie den Umgang regeln? Rechtlich gesehen steht es beiden Elternteilen zu, ihr Kind …
Getrennte Eltern dürfen Umgang nicht einseitig aussetzen

Geldgeschenke mit Sparzweck verbinden

Geldgeschenke zur Kommunion oder Konfirmation sind zwar üblich, aber nicht immer erwünscht. Was können Eltern tun, wenn sie Bedenken haben?
Geldgeschenke mit Sparzweck verbinden

Bei der Frage nach dem Osterhasen nicht rumeiern

Irgendwie passt das nicht zusammen: Normalerweise legen Hühner Eier. Und nun ein Hase? Der kleine Hoppler bringt außerdem noch große Geschenke. Da stimmt was nicht, …
Bei der Frage nach dem Osterhasen nicht rumeiern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.