Simpel und sinnvoll

Kinder barfuß laufen lassen

+
Gutes Training: Solche spielerischen Übungen kräftigen Kinderfüße. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Bereits im Frühling verspüren viele Kinder den Drang, barfuß zu laufen. Sollten Eltern das unterstützen? Ja, meint ein Kinderorthopäde und erklärt, warum.

Berlin (dpa/tmn) - Keine Schuhe, keine Socken, einfach so losflitzen: Wenn Kinder in Frühling und Sommer barfuß unterwegs sind, ist das nicht nur praktisch für die Eltern und schön für die Kleinen - es ist auch gesund.

So werden der Fuß und seine Strukturen besonders gefordert und damit intensiv trainiert, erklärt Matthias Rogalski, Kinderorthopäde im Helios Klinikum Berlin-Buch.

Noch weiter trainieren lassen sich Kinderfüße mit spielerischen Übungen: So können Eltern die Kleinen zum Beispiel auf einem Seil auf dem Boden balancieren lassen oder probieren, ob sie eine Murmel mit den Zehen greifen können.

Wenn es nicht ohne Schuhe geht, sollte deren Sohle möglichst flexibel sein: Das erlaubt eine natürliche Abrollbewegung. Gleichzeitig sollte die Fersenfassung aber stabil sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jugendliche sehen sexuelle Inhalte am häufigsten im Internet

Kinder und Teenies, die am Smartphone oder Computer zu kleben scheinen, können Eltern Sorgen bereiten. Was genau macht der Nachwuchs da eigentlich? Eine Studie gibt …
Jugendliche sehen sexuelle Inhalte am häufigsten im Internet

Soziale Medien können beim Lernen helfen

Stundenlang stillsitzen und Stoff pauken - mit dieser Lernmethode bleibt bei Schülern oft wenig hängen. Besser läuft es manchmal, wenn soziale Medien zum Einsatz kommen.
Soziale Medien können beim Lernen helfen

Alleinstehende Hartz-IV-Bezieher bekommen mehr Geld

Der Hartz-IV-Sätze werden zum 1. Januar 2020 angehoben. Alleinstehende erhalten dann etwas mehr als zuvor.
Alleinstehende Hartz-IV-Bezieher bekommen mehr Geld

Was Kinder aus ihrem Fehlverhalten lernen können

In der Erziehung ist Strafe nicht die beste Lösung, sagen Experten. Eltern sollten lieber eine andere Strategie nutzen und ihren Kindern alternative Möglichkeiten …
Was Kinder aus ihrem Fehlverhalten lernen können

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.