"Der Schüchterne", "Die Wilde"

Kinder nicht in Schubladen stecken

+
Die Tochter ist immer nur "die Wilde"? Eltern sollten mit solchen pauschalen Zuschreibungen sehr zurückhaltend sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Die Erstgeborene ist der Wildfang, das zweite Kind eher der Träumer: Viele Kinder haben bestimmte Rollen in der Familie. Eltern tun aber gut daran, diese nicht immer wieder zu betonen.

Hamburg (dpa/tmn) - "Die Wilde", "Unser Sonnenschein": Manchmal schreiben Eltern ihren Kindern solche Rollen zu. Sie sollten aber vorsichtig damit sein, die Persönlichkeit der Kinder auf bestimmte Aspekte zu reduzieren.

Kein Kind ist immer nur wild oder ständig gut gelaunt. Außerdem etikettiere man Kinder schnell im Sinne von: das gute Kind, das schlechte Kind, das einfache, das schwierige, wie die Autorin Nicola Schmidt in der Zeitschrift "Eltern family" (Ausgabe 04/20) erklärt.

Kinder in bestimmte Schubladen zu stecken, erhöht nicht nur das Konfliktpotenzial zwischen Geschwistern. Manchmal werden die Zuschreibungen auch zu sich selbst erfüllenden Prophezeiungen: Kinder können die Rollenbilder so verinnerlichen, dass sie sich auch noch als Erwachsene so sehen. Wer immer als der Schüchterne in seiner Familie galt, traut sich vielleicht später auch in anderen Situationen nicht, das Wort zu ergreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Liebesleben leidet laut Umfrage nicht unter Corona-Krise

Sonne, Frühling und Corona-Krise: Der Virus hat das Leben vieler Menschen auf den Kopf gestellt. Die Lust an der Liebe ist jedoch geblieben.
Liebesleben leidet laut Umfrage nicht unter Corona-Krise

Ein Telefonat entscheidet über den Pflegegrad

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf alle aus, die einen Pflegegrad beantragen. Denn die Begutachtung läuft anders als sonst ab. Was bedeutet das für Angehörige und …
Ein Telefonat entscheidet über den Pflegegrad

Warum Kinder Lese-Monotonie lieben

Die Hasen-Geschichte können Eltern schon mit geschlossenen Augen mitsprechen. Langweilig? Nicht für kleine Kinder. Sie lieben Wiederholungen und einfache …
Warum Kinder Lese-Monotonie lieben

Halbgeschwister als Störenfriede?

Die Trennung der Eltern ist gerade einigermaßen verarbeitet, da bekommt Papa mit der neuen Partnerin ein Baby. Kinder kann das in widersprüchliche Gefühle stürzen - und …
Halbgeschwister als Störenfriede?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.