Verkehrssicherheit

Medikamente und Co.: Im Alter auf Fahrtüchtigkeit achten

+
Häufiges Problem bei älteren Menschen: Medikamente mindern die Fahrtüchtigkeit. Foto: Felix Kästle/dpa

Viele Senioren führen noch bis ins hohe Alter ein Kraftfahrzeug. Es gibt jedoch einige Anzeichen die Fahrtauglichkeit infrage stellen. Ältere Autofahrer sollten sich kritisch überprüfen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ältere Autofahrer bringen häufig viel Erfahrung mit. Das Alter kann aber auch Probleme beim Fahren bereiten. Mancher hat zunehmend Schwierigkeiten, den Überblick zu behalten.

Bei anderen zwickt vielleicht der Nacken beim Schulterblick. Auch Medikamente können die Fahrtüchtigkeit einschränken, erläutert die Alzheimer Forschung Initiative. Andere Anzeichen dafür, dass man eventuell nicht mehr so sicher im Straßenverkehr ist, sind Nervosität beim Fahren unbekannter Strecken oder dass jemand häufiger mal in brenzlige Situationen gerät.

In der Broschüre "Sicher Auto fahren im Alter" der Initiative finden Senioren und Angehörige eine Checkliste zur Orientierung.

Download der Broschüre

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab fünf Jahren können Kinder ein Instrument lernen

Ob Flöte, Klavier oder Geige - viele Kinder lernen gerne ein Instrument und das auch schon in jungen Jahren. Doch ab wann können Eltern ihren Nachwuchs an die Welt der …
Ab fünf Jahren können Kinder ein Instrument lernen

So wird die Taufe zum gelungenen Fest

Die Taufe eines Kindes ist ein besonderer Moment. Es wird in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen – und das gilt es zu feiern. Aber wie? Und was gibt es zu …
So wird die Taufe zum gelungenen Fest

Mit den Enkeln saisonal kochen

Mit Enkelkindern kochen kann für beide Seiten eine erfüllende Beschäftigung sein. Das ausgewählte Gericht sollte dabei zur Jahreszeit passen und einigermaßen schnell …
Mit den Enkeln saisonal kochen

Umgang mit dem aggressiven Freund des Kindes

Kinder reagieren auf Gefühle oft impulsartig und körperlich. Das Zusammenspiel mit anderen Kindern muss, wie so vieles, erst erlernt werden. Eine Expertin gibt Tipps für …
Umgang mit dem aggressiven Freund des Kindes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.